Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Unter uns Indianern" - eine radiophone Show von und mit Dirk Laucke (Teil II) - Theater Oberhausen"Unter uns Indianern" - eine radiophone Show von und mit Dirk Laucke (Teil..."Unter uns Indianern" -...

"Unter uns Indianern" - eine radiophone Show von und mit Dirk Laucke (Teil II) - Theater Oberhausen

Premiere 25.03.2018, 18:00 h, Saal 2

Clash der Kulturen, Interkultur, Leitkultur, Kulturrelativismus und Multikulti. Die Frage nach der Herkunft ist wieder schwer angesagt. Im zweiten Teil seiner Recherche fragt sich Hausautor Dirk Laucke, warum das so ist. Leben wir nicht in einer Zeit, in der die Unterschiede zwischen Menschen verschiedener Herkunft so gering sein sollten wie zu keinem anderen Zeitpunkt in der Geschichte? Warum nur reden dann alle von der Kultur und nicht von Identität?

 

Den Begriff des Identitären mag zwar eine neurechte Gruppe von „Hipsters“ für sich gepachtet haben, die vor der „Vermischung der Völker“ warnt und die behauptet, dass „Grenzen Leben retten“. Doch im Grunde steigt sie damit auf einen schon ewig rollenden Zug auf: Die Idee ist links! Nein, rechts! Nein, deutsch ...

 

Hausautor Dirk Laucke wird in seinen radiophonen Shows und der daraus folgenden Uraufführung der Stimmung im Land und der Idee der Freiheit auf den Leib rücken. Wie bei „Angst und Abscheu in der BRD – Sendezwang“, das im Jahr2011 am Theater Oberhausen in Kooperation mit dem Ringlokschuppen Ruhr Premiere feierte, veröffentlicht Laucke in der Spielzeit 2017/18 seine Recherchen aus dem Ruhr- und sonstigen Gebiet.

 

Regie

Dirk Laucke

Ausstattung

Simone Wildt

Dramaturgie

Patricia Nickel-Dönicke

 

Mit

Susanne Burkhard

Burak Hoffmann

Dirk Laucke

 

Termine

SO, 25.03.2018 18:00 Uhr

FR, 13.04.2018 19:30 Uhr

 

 

 

Copyright: Isabel Machado Rios

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑