Uraufführung: "Der Alte vom Berge" im Theater Basel

Premiere am 13.10.2007, 20.00 Uhr, Foyer Grosse Bühne / Grosse Bühne Musiktheater in zwei Aufzügen für 6 Stimmen, elektrisches Orchester und Mehrkanalzuspielung von Bernhard Lang Der Ismailitenführer Hasan I Sabbah gründete erstmals einen Geheimbund, dessen Ziel es war, durch Selbstmordattentate politische Feinde auszuschalten.

Als Assassinen, wörtlich «Haschischesser», ist dieser Bund in die Geschichte

eingegangen. Hasan erreichte den bedingungslosen Gehorsam seiner Anhänger dadurch, dass er sie im Drogenrausch paradiesische Zustände erleben liess: als Vorgeschmack auf das Paradies, in das sie als Belohnung für den vollbrachten Mord kämen. Bernhard Langs Musiktheater greift nicht nur die Ideen Hasans auf. Es zieht Parallelen zu allen Zeiten und Kulturen, thematisiert die Faszination, die Gewalt, Tabubruch und Sektenwesen auf Menschen ausübt, und zeigt, wie eng diese mit einer uns allen innewohnenden Sehnsucht nach Glück, Grenzenlosigkeit und Ewigkeit zusammenhängen kann.

Kompositionsauftrag der Schwetzinger Festspiele 2007 und des Theater Basel.

In Zusammenarbeit mit dem Festival Musica Strasbourg

Musikalische Leitung: Rolf Gupta

Inszenierung: Georges Delnon

Bühne: Roland Aeschlimann

Kostüme: Marie-Thérèse Jossen

Video: Christoph Schödel

Licht: Hermann Münzer

Choreographische Mitarbeit: Simone Gavin

Dramaturgie: Ute Vollmar

Mit: Raminta Babickaité, Ruth Weber, Ekkehard Abele, Daniel Gloger, Assaf Levitin, Tim Severloh und dem Sinfonieorchester Basel

Weitere Termine: So 14.10. um 18.00 Uhr; Sa 20.10. um 20.00 Uhr; So 28.10. um 19.00 Uhr

Weitere Artikel