Uraufführung: „Der Kaiser im Rottal“ im Theater an der Rott, Eggenfelden

Premiere Samstag, den 10. Februar um 19.30 Uhr. Musik von Christian Auer, Libretto von Karl-Heinz Hummel. Das Stück greift die Geschichte der Schlacht um Neumarkt St. Veit im April des Jahres 1809 auf. Napoleon Bonaparte verweilte hier für eine Nacht im Kloster des idyllischen Dörfchens.

Er macht die Bekanntschaft der liebreizenden Marie, die er zum Tete-a-Tete in sein Lustschloss nach Paris zitiert. Diese Rechnung hat er jedoch ohne den Wirtssohn Xaver gemacht, der seinerseits schon lange ein Auge auf die junge Schöne geworfen hat und nicht bereit ist, diese unbeaufsichtigt nach Paris entschwinden zu lassen. Gleichzeitig wird im Gasthaus Trager ein anderer, nämlich Bonapartes Stiefelknecht Jean-Baptiste für Napoleon gehalten, der seinerseits gar nicht daran denkt, das Missverständnis aufzuklären, sondern sich lieber feiern lässt. Im Überschwang des alkoholseligen Abends lädt er schließlich das ganze Dorf in besagtes Schloss ein. Auch Napoleons Frau Josephine wollte ungestört sein und hat deshalb ihre Kur abgebrochen... 

 
Bei der charmanten Verwechslungskomödie stoßen die Kulturen aufeinander: französisches Savoir-vivre trifft Rottaler Lebenslust. Neben mondäner Ballhausatmosphäre, die wir bereits aus verschiedenen Operetten kennen und lieben, zeichnet sich aber auch deutlich der bayerische Lokalkolorit ab. Die liebenswerten Charaktere lassen uns hoffen, dass – wenn auch über so manche Umwege - am Ende doch die „richtigen“ Liebenden zusammenfinden.


Musikalische Leitung Hannes Ferrand
Regie Peter Nüesch

Die Hauptrollen singen Bettina Baumgartner und Andreas Barth,

Weitere Vorstellungen:
Sonntag,           11. Februar        18:30 Uh
Freitag,             23. Februar        19:30 Uhr
Samstag,          24. Februar        19:30 Uhr
Sonntag,           25. Februar        18:30 Uhr
Freitag,             09. März            19:30 Uhr
Samstag,          10. März            19:30 Uhr
Sonntag,           11. März           18:30 Uhr
Donnerstag,      15. März           19:30 Uhr
Samstag,          17. März           19:30 Uhr
Sonntag,           18. März           18:30 Uhr

Weitere Artikel