Uraufführung: "Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen" von Sybille Berg im Maxim Gorki Theater Berlin

Premiere 23.11., 19.30 Uhr. ----- Sybille Berg hat einen Text für vier Schauspielerinnen des Gorki geschrieben: Nächtliche Prügeltouren, Handel mit selbstsynthetisierten Drogen, Shoppingexzesse. Vier junge Frauen über von der Werbeindustrie produzierte Frauenbilder, den Imperativ eines erfolgreichen Lebensentwurfs und eigene Ängste und Sehnsüchte.
15748

Regisseur Sebastian Nübling, der das Stück gemeinsam mit der Choreographin Tabea Martin inszeniert hat, war mit seinen Arbeiten bisher sechs Mal zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Seit dieser Spielzeit ist er der dritte Hausregisseur des Gorki und wird mit seinen Inszenierungen das Profil des Hauses prägen.

Regie Sebastian Nübling

Raum Magda Willi, Moïra Gilliéron

Kostüme Ursula Leuenberger, Moïra Gilliéron

Choreographie Tabea Martin

Dramaturgie Katja Hagedorn

Mit Nora Abdel-Maksoud, Suna Gürler, Rahel Jankowski, Cynthia Micas

Weitere Artikel