Uraufführung: LEBEN UND STERBEN DES KAPLANS JOACHIM SLÜTER ZU ROSTOCK Von Holger Teschke / Auftragswerk, Volkstheater Rostock

PREMIERE Donnerstag, 06. Juli 2017, 20:00 Uhr, Klosterhof. ----- Zum 500. Jubiläum der Reformation in Deutschland hat der Rügener Autor Holger Teschke im Auftrag des Volkstheaters Rostock ein Theaterstück geschrieben, welches das Leben des Rostocker Reformators nachzeichnet und in Beziehung zur Stadt- und Landesgeschichte stellt.
23133

In einem dramatischen Bilderbogen werden die Ereignisse der spannungsvollen Reformationsjahre zwischen 1523 und 1549 reflektiert und die religiös-philosophischen Einflüsse des Wirkens Joachim Slüters bis in die Gegenwart wiedergegeben.

Dafür verwandeln die Theatermacher den Hof des im 13. Jahrhundert gegründeten und vollständig erhaltenen Klosters zum Heiligen Kreuz in ihre Bühne und ziehen von diesem mittelalterlichen Marktplatz aus mit dem Publikum durch das Kulturhistorische Museum und die Universitätskirche, die dabei eindrucksvoll zu Stationen in Slüters Leben verwandelt werden.

Koproduktion mit der Singakademie Rostock e.V. und "Die Freigeister" / Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Regie: Sonja Hilberger

Kloster zum Heiligen Kreuz/ Kulturhistorisches Museum Rostock

Klosterhof 7, 18055 Rostock

WEITERE TERMINE

Freitag, 07 Juli 2017, 20:00 Uhr, Klosterhof

Samstag, 08. Juli 2017, 20:00 Uhr, Klosterhof

Weitere Artikel