Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: 'MYTHOS VOEST', DOKUMENTARTHEATERPROJEKT VON HANS-WERNER KROESINGER UND REGINE DURA im Landestheater LinzURAUFFÜHRUNG: 'MYTHOS VOEST', DOKUMENTARTHEATERPROJEKT VON HANS-WERNER...URAUFFÜHRUNG: 'MYTHOS...

URAUFFÜHRUNG: 'MYTHOS VOEST', DOKUMENTARTHEATERPROJEKT VON HANS-WERNER KROESINGER UND REGINE DURA im Landestheater Linz

PREMIERE FR 22. FEBRUAR 2019, 19.30, KAMMERSPIELE

Nach „Swap – Wem gehört die Stadt?“ begeben sich Hans-Werner Kroesinger und Regine Dura, zwei der renommiertesten deutschsprachigen Doku­mentartheatermacher, in dieser Spielzeit auf die Spuren des Mythos VOEST, um ihn mit einer musikalischen Dokumentar-Revue erneut zu beschwören.

 

 

Kein anderes Unternehmen hat Linz stärker geprägt als die Vereinigten Österreichischen Eisen- und Stahlwerke – kurz VOEST. Auf die Grün­dung als Reichswerke Aktiengesellschaft für Erzbergbau und Eisen­hütten Hermann Göring Linz folgten Jahre und Jahrzehnte einer wechselvollen Geschichte. Als größter Arbeitgeber des Landes Oberösterreich war die VOEST immer mehr als nur Stahlproduzent. Ihret­wegen gehören zu Linz auch die rauchenden Hochöfen, das Kraftwerk, die nicht immer gute Luft (auch wenn „In Linz, da stinkt’s!“ so nicht mehr gilt), die Schichtwechsel, die Donaubrücke, die NS-Rüstungsindustrie und die Zwangsarbeit, das Blasorchester und der Sportklub. Die VOEST ist Identität, ist Lebensgrundlage und Lebensmittelpunkt, vor allem aber ein Stück (ober)österreichischer Zeitgeschichte.

Inszenierung Hans-Werner Kroesinger
Textfassung Regine Dura
Bühne, Kostüme und Videodesign Rob Moonen
Musik Nebojša Krulanović
Dramaturgie Wiebke Melle

mit Gunda Schanderer, Angela Waidmann, Jenny Weichert, Sebastian Hufschmidt, Benedikt Steiner

Mittwoch, 27. Februar 2019
19:30 - 21:45 Uhr
19:00 Uhr Einführung im Unteren Vestibül
Mittwoch, 06. März 2019
19:30 - 21:45 Uhr
19:00 Uhr Einführung im Unteren Vestibül
Freitag, 08. März 2019
19:30 - 21:45 Uhr
Mittwoch, 13. März 2019
19:30 - 21:45 Uhr
19:00 Uhr Einführung im Unteren Vestibül
Dienstag, 26. März 2019
19:30 - 21:45 Uhr
Linzer Aktivpass-Ermäßigung
19:00 Uhr Einführung im Unteren Vestibül
Samstag, 30. März 2019
19:30 - 21:45 Uhr
Dienstag, 02. April 2019
19:30 - 21:45 Uhr
Mittwoch, 17. April 2019
19:30 - 21:45 Uhr
Freitag, 10. Mai 2019
19:30 - 21:45 Uhr
Sonntag, 19. Mai 2019
17:00 - 19:15 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑