URAUFFÜHRUNG: STILL HIER! IT'S WONDERFUL

TANZSZENEN VON SUSANNE LINKE Freitag, 21. September 2007, 20 Uhr, Theater Bonn, Alter Malersaal Die Choreographin und Tänzerin Susanne Linke zählt zu den herausragenden Protagonisten des zeitgenössischen Tanzes. Im April 2007 wurde sie mit dem Deutschen Tanzpreis ausgezeichnet.

Nun arbeitet sie erstmals am THEATER BONN: Am Freitag, den 21. September, 20 Uhr, feiert die Uraufführung ihrer Choreographie STILL HIER! IT’S WONDERFUL mit den Tänzern des Choreographischen Theaters Johann Kresnik Premiere im Alten Malersaal in Beuel.

Es geht um Tanz. Geht es noch um Tanz? – im Tanz und um den Tanz herum? Auf politischen, wissenschaftlichen, kulturellen Foren hat sich ein Palaver erhoben: Tanz steht dort an prominenter Stelle; denn vom Tanz verspricht man sich eine Belebung sklerotischer Betriebsformen und versteifter Positionen. Die Tänzer sind angehalten, in verkleinerten Ballettsälen, unzureichenden Spielstätten und geringen Zeiträumen zu produzieren. Die Einschränkung von Bewegungsfreiheit stimmt mit der Beschneidung von Denkraum zusammen. Die Tänzer sitzen um den (wenn schon meist abgeräumten) Tisch, auf dass eine Nachricht komme; sie ist nicht eindeutig wiewohl klar: still here? still hier! – It's wonderful.

Weitere Termine: 25. und 28. September,

6., 10., 16., 19., 27. und 31. Oktober

Weitere Artikel