URAUFFÜHRUNG: SWEET HOME EUROPA von Davide Carnevali im Schauspielhaus Bochum

11. Mai 2012 im Theater Unten. ----- „Die Europäische Union ist eine ‚noch offene Baustelle’, wie Gorbatschow es definierte. In welche Richtung aber bewegen sich die Bauarbeiten? Bauen wir einen privilegierten Raum, in dem die Menschenrechte garantiert sind?
12593

Oder sind wir lediglich dabei, ein Privatgelände einzuzäunen, in dem Unerwünschten der Zutritt verweigert wird? Wird es ein gastfreundliches Haus sein? Und wem wird es tatsächlich die Türen öffnen?“ (Davide Carnevali)

In Carnevalis neuem Stück, das das Schauspielhaus im Mai zur Uraufführung bringt, treffen zwei Männer und eine Frau in unterschiedlichen Konstellationen aufeinander. Sie sind Protagonisten verschiedener besonderer Geschichten und gleichzeitig einer kollektiven Geschichte – einer Familie, eines Volkes, der gesamten Menschheit –, die sich im kontinuierlichen Aufeinandertreffen zwischen Zivilisationen permanent zu wiederholen scheint. Der eine Mann lädt zum Geschäftsessen oder errichtet sprachliche Barrieren, der andere repräsentiert sein Land oder verkauft Blumen. Die Frau serviert Kürbis oder gibt Integrationskurse. Carnevali legt Persönliches und Weltpolitik übereinander, Generationen, Zeiten und Orte verschwimmen. Ein Stück über die Mechanismen der Migration, die Verlockungen westlicher Überheblichkeit und die Festung Europa.

Carnevali legt Persönliches und Weltpolitik übereinander, Generationen, Zeiten und Orte verschwimmen. Ein neues Stück über die Mechanismen der Migration, die Verlockungen westlicher Überheblichkeit und die Festung Europa.

Regie: Jasna Miletić

Bühne & Kostüme: Bartholomäus Kleppek /

Sound Design: Nico Selbach

Dramaturgie: Sascha Kölzow

Mit: Barbara Hirt, Ronny Miersch, Klaus Weiss

27. Mai 2012

20:30 Uhr, Theater Unten

03. Juni 2012

18:00 Uhr, Theater Unten

24. Juni 2012

17:00 Uhr, Theater Unten

01. Juli 2012

20:00 Uhr, Theater Unten

Weitere Artikel