Uraufführung Tanz: "Rasender Stillstand" von Gregor Zöllig und Urs Dietrich - Staatstheater Braunschweig

Premiere am 30. Oktober 2015 um 19.30 Uhr im Kleinen Haus. ----- Rasender Stillstand von Gregor Zöllig befasst sich mit der zunehmenden Vereinzelung durch den permanenten Gebrauch von Kommunikationsmedien. Während die Informationsflut immer größer wird und Begegnungen häufig nur noch mittelbar stattfinden, ist der Körper zu Passivität verbannt.
19643

So entsteht ein Gefühl großer Geschwindigkeit bei gleichzeitigem physischem Stillstand.

coincidance – der Titel von Urs Dietrichs neuer Choreografie ist Programm: »Durch zufällige Umstände komme ich nach Braunschweig, wo ich mit mir noch unbekannten Tänzern ein neues Stück kreieren darf. Diese Ausgangssituation wird zum Thema von ›coincidance‹, also ein

Zusammentreffen zufälliger Umstände«

Speedless von Gregor Zöllig gibt einen Eindruck in menschliche Arbeitswelten. Immer schneller drehen sich die Uhren der Produktivität. Doch ist der Mensch in der Lage, diesem Druck – mehr, schneller, effektiver und flexibler – standzuhalten?

Konzept und Choreografie Urs Dietrich, Gregor Zöllig

Bühne & Kostüme Imme Kachel, Alfred Peter

Dramaturgie Diether Schlicker

Mit Alice Baccile, Tillmann Becker, Bettina Bölkow, Cecilia Castellari, Pauline De Laet, Brendon Feeney,

Yuri Fortini, Alice Gaspari, Joshua Haines, Tiago Manquinho, Ursina Mathéus, Wessel Oostrum, Nao Tokuhashi, Brigitte Uray, Khai Vu Ngoc, Simon Wiersma

Weitere Artikel