Uraufführung: „Wie man die Zeit vertreibt“- Eröffnungspremiere der JUNGEN HUNDE am Theater an der Rott Eggenfelden

Premiere: Freitag, 13.10.2017 – 19 Uhr im Studio. ----- Claudia muss warten. Sie darf erst um 8 Uhr in die Küche. Jetzt ist es 7:45 Uhr. Eine Viertelstunde. Nur eine Viertelstunde. Aber wie ist das, wenn die Zeit nicht vergehen will. Oder relativ wird. Oder ganz schnell vergeht. Beim Warten erlebt Claudia ein skurriles, witziges und philosophisches Abenteuer. Wie das halt so ist, wenn man sich die Zeit vertreibt...
23571

Simon Windisch, der in der letzten Spielzeit mit seiner Inszenierung von „Die grandiosen Abenteuer der tapferen Johanna Holzschwert“ für Furore sorgte, entwickelt diesmal gemeinsam mit dem Ensemble der Jungen Hunde ein schrägphilosophisches Stück zum Thema Zeit, für alle ab 8 Jahren.

Regie: Simon Windisch

Ausstattung: Leonie Reese

Mit: Max Gnant, Johanna Martin, Martin Puhl, Constanze Rückert

weitere Termine unter: www. theater-an-der-rott.de

Weitere Artikel