Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "ALKAID Pelzig hat den Staat im Bett" von Frank-Markus Barwasser, Residenz Theater MünchenUraufführung: "ALKAID Pelzig hat den Staat im Bett" von Frank-Markus...Uraufführung: "ALKAID...

Uraufführung: "ALKAID Pelzig hat den Staat im Bett" von Frank-Markus Barwasser, Residenz Theater München

Premiere 24. April 2010

 

Wenn Erwin Pelzig in den nächtlichen Sternenhimmel blickt, dann sucht er keine Antworten. Er sucht Fragen, und lieber will er nichts begreifen, als sich von schlecht gelüfteten Geheimnissen verwirren zu lassen.

Verstanden fühlt er sich nur von seinem Nachbarn und Bruder im Geiste, Dr. Sami Youssef. Hoffnungsfroh vom Leben abgewandt, wird Pelzig dennoch in das Leben hineingemischt – als Babysitter für das Kind der Nachbarin, aber vor allem, als sich das Landeskriminalamt in seinem Schlafzimmer einquartiert. „Wir finden immer etwas“, lautet das Credo der Ermittler.

 

Pelzig sucht Fragen, die Polizei will Antworten. Aus diesem Konflikt entsteht eine „Wohngemeinschaft“, die zum Scheitern verurteilt ist.

 

Barwassers Komödie ist eine Parabel auf die grassierende Paranoia. Angst essen Seele auf. Natürlich. Aber auch die eigene Identität, Freundschaften und Loyalitäten und am Ende den ganzen Staat. Wer kontrolliert da eigentlich wen? Und warum? Und wie lange? Und wo sind wir hingekommen, wenn alles vorbei ist?

 

Regie Josef Rödl

Bühne Ioanna Pantazopoulou

Kostüme Ann Poppel

 

Frank-Markus Barwasser als Erwin Pelzig

und Barbara Melzl, Heide von Strombeck, Lisa Wagner, Gerd Anthoff, Hannes Liebmann, Felix Rech

 

Nächste Vorstellungen am

 

Samstag 24. April 2010, 19:00 Uhr

Sonntag 25. April 2010, 19:00 Uhr

Freitag 30. April 2010, 20:00 Uhr

Sonntag 09. Mai 2010, 19:00 Uhr

Samstag 15. Mai 2010, 20:00 Uhr

Montag 24. Mai 2010, 19:00 Uhr

Mittwoch 02. Juni 2010, 20:00 Uhr

Samstag 05. Juni 2010, 20:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑