Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Das Reich der Tiere" von Roland Schimmelpfennig im Deutschen Theater BerlinUraufführung: "Das Reich der Tiere" von Roland Schimmelpfennig im Deutschen...Uraufführung: "Das Reich...

Uraufführung: "Das Reich der Tiere" von Roland Schimmelpfennig im Deutschen Theater Berlin

am 1. September 2007 um 19.30 Uhr

 

Fünf Schauspielern, seit Jahren in verschiedener Tiergestalt – sei es als Ginsterkatze, Marabu oder als Löwe – in Lohn und Brot bei der fragwürdigen Theaterunternehmung »Das Reich der Tiere«, droht die Arbeitslosigkeit.

 

Wird die Tier-Parabel, für das sie allabendlich verzweiflungsvoll auf der Bühne stehen, abgesetzt? So beginnt Roland Schimmelpfennigs gleichnamiges, neues Theaterstück, das er – wie zuvor »Auf der Greifswalder Straße« - im Auftrag des Deutschen Theaters geschrieben hat. Doch was wie eine Tragödie aus Hartz IV-Zeiten beginnt, entwickelt sich rasch zur schwarzen Backstage-Komödie um Macht und ihr Scheitern, scheinbare Solidarität und den ganz alltäglichen Verrat.

 

Roland Schimmelpfennig hat so unterschiedliche wie gleichermaßen erfolgreiche, in ganz Europa gespielte Stücke wie »Die arabische Nacht«, »Push up« oder »Ambrosia« geschrieben. Jürgen Gosch, Hausregisseur am DT und Schimmelpfennig eng verbunden, führt auch bei der Uraufführung von »Das Reich der Tiere« Regie.

 

Regie Jürgen Gosch Bühne / Kostüme Johannes Schütz Dramaturgie Oliver Reese

 

mit Dörte Lyssewski, Kathrin Wehlisch; Niklas Kohrt, Wolfgang Michael, Falk Rockstroh und Ernst Stötzner

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑