Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: «Der Gott des Gemetzels» von Yasmina Reza im Schauspielhaus ZürichUraufführung: «Der Gott des Gemetzels» von Yasmina Reza im Schauspielhaus...Uraufführung: «Der Gott...

Uraufführung: «Der Gott des Gemetzels» von Yasmina Reza im Schauspielhaus Zürich

Premiere am Samstag, 2. Dezember, 20 h, Pfauen.

Regisseur Jürgen Gosch bringt Yasmina Rezas neuestes Stück auf der Pfauenbühne zur Uraufführung: ein raffiniertes

Kammerspiel zu latenter Gewalt und Selbstgefälligkeit in der westlichen Gesellschaft.

 

 

 

 

 

 

Zwei Jungen, beide elf Jahre alt, haben sich im Park geprügelt. Einer der beiden hat dem anderen zwei Schneidezähne ausgeschlagen. Die Eltern treffen sich, um ganz sachlich, tolerant und wie es sich für kultivierte Menschen gehört, über den Vorfall zu sprechen. Alain und Annette überlegen mit Véronique und Michel bei Kaffee und Kuchen, wie man pädagogisch richtig auf Ferdinand (den Täter) und Bruno (das Opfer) einwirken kann. Aber das ist nicht so einfach. Wer war denn nun wirklich der Schuldige? Deutet vielleicht Ferdinands rabiates Verhalten auf Eheprobleme zwischen Alain und Annette hin? Was ist schlimmer: Dass der um Konsens bemühte Michel den Hamster seiner Tochter umgebracht hat oder dass Alain einen Pharmakonzern mit einem gesundheitsschädlichen Medikament juristisch vertritt? Aus Sticheleien werden Wortgefechte, aus Streitereien werden Handgreiflichkeiten, und der Nachmittag unter zivilisierten Menschen nimmt einen, gelinde gesagt, unangenehmen Verlauf.

 

Yasmina Reza (*1959 in Paris) ist eine der weltweit meist gespielten Dramatikerinnen. Das Schauspielhaus Zürich zeigte in der Spielzeit 2004/05 die Uraufführung von «Une pièce espagnole» (Regie: Luc Bondy). Ausserdem schreibt Reza Romane und wurde mit dem Welt-Literaturpreis 2005 ausgezeichnet.

 

 

«Der Gott des Gemetzels» (Le dieu du carnage) wird in Zürich noch vor der französischen Erstaufführung in deutscher Sprache uraufgeführt. Regie führt Jürgen Gosch, der in der letzten Spielzeit in Zürich Tschechows «Der Kirschgarten» auf der Pfauenbühne inszenierte. Gosch gehört zu den bedeutendsten Regisseuren der Gegenwart und ist für den neuen Theaterpreis «Faust» nominiert, der am 24.11. vergeben wird. Es spielen die Schauspieler Corinna Kirchhoff, Dörte Lyssewski, Michael Maertens und Tilo Nest.

Uraufführung
«Der Gott des Gemetzels»
von Yasmina Reza. Deutsch von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel
Regie Jürgen GoschBühne und Kostüme Johannes SchützLicht Sascha Haenschke – Dramaturgie Klaus Missbach
Mit Corinna Kirchhoff, Dörte Lyssewski, Michael Maertens, Tilo Nest

Info/Vorverkauf: +41 (0) 44 258 77 77
Jetzt sitzplatzgenau buchen unterwww.schauspielhaus.ch

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑