Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: DIE GUTE STADT - Eine Stadt-Oper mit 250 Mitwirkenden von Sinem Altan und Tina Müller - Theater FreiburgURAUFFÜHRUNG: DIE GUTE STADT - Eine Stadt-Oper mit 250 Mitwirkenden von Sinem...URAUFFÜHRUNG: DIE GUTE...

URAUFFÜHRUNG: DIE GUTE STADT - Eine Stadt-Oper mit 250 Mitwirkenden von Sinem Altan und Tina Müller - Theater Freiburg

Premiere SA. 13.6.15, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

In welcher Stadt wollen wir eigentlich leben? Die Opern-Groteske von Sinem Altan auf ein Libretto von Tina Müller geht dieser Frage nach und zeigt alles, was eine Stadt zu bieten hat:

Professionelle Sänger treffen auf Laienchöre, das Philharmonische Orchester auf Blaskapellen und ein Saz-Ensemble, gute Menschen treffen auf noch bessere Menschen – eine Uraufführung für Freiburgs Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die ironisch augenzwinkernd das Leben der guten Stadtbevölkerung beleuchtet. Um die 250 Freiburger singen, schauspielern und tanzen in der für sie auf den Leib geschriebenen Stadt-Oper.

 

Vor zwei Jahren begannen die Schweizer Autorin Tina Müller und die türkischstämmige Komponistin Sinem Altan vor Ort die Recherche. Sie besuchten Musikvereine und Schulen, Jugendtreffs und Kulturvereine, sprachen mit Straßenmusikern, Politikern und Obdachlosen, um so ein möglichst breites Bild von Freiburgs kultureller und gesellschaftlicher Landschaft zu erhalten. Sie führten zahlreiche Interviews, sammelten musikalische Klänge und Original-Stimmen von Freiburger Profi-Künstlern und Laien. So entstand Schritt für Schritt die Stadt-Oper, in der sich die musikalische Kultur ganz nach Freiburger Art spiegelt.

 

Musikalische Leitung: Nikolaus Reinke;

Regie: Thalia Kellmeyer;

Choreografie: Olivia Maridjan-Koop;

Bühne & Kostüme: Olga Motta;

Dramaturgie: Dominica Volkert

 

Mit: Sigrun Schell, Anna Shiryaeva, Begüm Tüzemen, Isabel Fehrenbach, Birte Schöler, Laura Storm, Tamara Williams, Rabea Zeil; Roberto Gionfriddo, Hendrik Heutmann, Mathias Lodd, Anselm Bieber, Joel da Silva, Murat Bay, Özgür Ersoy, Ro Kuijpers;

 

Deutsch-Französischer Chor, freier Projekt-Chor, Russischer Chor der Universität Freiburg, Brasilianischer Chor, Soulfamily, Projekt-Kinderchor;

 

Orchester Per Tutti Freiburg, Heim und Flucht Orchester, Saz-Ensemble, Mitglieder des Philharmonischen Orchester Freiburg

 

Gefördert im Rahmen des Kinder zum Olymp!-Kongresses durch die Kulturstiftung des Bundes und den Innovationsfonds Kunst.

Mit freundlicher Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑