Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Die Verwandlung und andere Erzählungen“ nach Franz Kafka, Schauspielhbaus KölnUraufführung: „Die Verwandlung und andere Erzählungen“ nach Franz Kafka,...Uraufführung: „Die...

Uraufführung: „Die Verwandlung und andere Erzählungen“ nach Franz Kafka, Schauspielhbaus Köln

Premiere 30. Oktober 2009 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus

 

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“ So beginnt eine der merkwürdigsten Erzählungen des 20. Jahrhunderts.

Eine „ausnehmend ekelhafte Geschichte“ hatte Franz Kafka seine 1912 geschriebene Erzählung genannt, wohl nicht ahnend, dass Gregor Samsa zum berühmtesten Insekt der Weltliteratur avancieren sollte. Ausgehend von »Die Verwandlung« komponiert Antonio Latella einen Theaterabend aus weiteren berühmten und weniger berühmten Texten Kafkas – darunter »In der Strafkolonie«, »Das Urteil«, aus den Tagebüchern und Oktavheften.

 

„Die Erzählung »Die Verwandlung« wird Ausgangspunkt für eine Arbeit über das Nicht-Wissen und die Unfähigkeit, sich selbst zu erkennen. Die Metamorphose, die mich interessiert, liegt in der Bewegung. Sie geschieht auch für alle, die Samsa umgeben, die sich angesichts seiner Krankheit verändern, indem sie sich in die monströsesten Gebiete des menschlichen Seins hinablassen.“ (Antonio Latella)

 

Es spielen: Simon Eckert, Carlo Ljubek, Torsten Peter Schnick, Renato Schuch, Rosario Tedesco und Michael Weber.

 

Regie: Antonio Latella,

Bühne und Kostüme: Annelisa Zaccheria,

Musik: Franco Visioli, Licht: Giorgio Cervesi Ripa,

Dramaturgie: Federico Bellini, Sybille Meier

 

Weitere Vorstellungen im November.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑