Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: FEININGERS FUGEN - Tanzstück von Tarek Assam nach Bildern von Lyonel Feininger im Stadttheater GiessenUraufführung: FEININGERS FUGEN - Tanzstück von Tarek Assam nach Bildern von...Uraufführung: FEININGERS...

Uraufführung: FEININGERS FUGEN - Tanzstück von Tarek Assam nach Bildern von Lyonel Feininger im Stadttheater Giessen

Premiere 28.2.2009 | 19.30 Uhr | Großes Haus

 

„Eine Welt, die aufgeht“ erlebte der Maler Lyonel Feininger in der Begegnung mit der Musik Johann Sebastian Bachs. Feinigers Lebensweg hatte ihn zuvor von New York nach Deutschland und mit dem Erstarken des Nationalsozialismus wieder zurück nach New York geführt.

Seine Malerei spiegelt diesen Lebensweg wider: In seinem eigenen, markanten Stil überhöht er gestalterisch die Silhouetten thüringischer Kleinstädte und amerikanischer Wolkenkratzer. Die Suche nach einer vollkommenen Form bestimmt seine Bilder – sie strahlen ebenso wie die Musik Bachs und des zeitgenössischen amerikanischen Komponisten Adams eine berückende Klarheit aus. Die Choreographie Tarek Assams spürt dem Strahlen nach, das durch eine Strenge der Form entstehen kann, und entführt dabei in die Atmosphäre des New York der dreißiger Jahre.

 

Musikalische Leitung: Jan Hoffmann

Choreographie: Tarek Assam

Bühne und Kostüme: Lukas Noll

 

Tanzcompagnie: Carine Auberger, Morgane de Toeuf, Miranda Glikson, Antonia Heß, Svende Obrocki, Magdalena Stoyanova; Sven Gettkant, Eoin Mac Donncha, Meindert Ewout Peters, Victor Villarreal Solis

 

Solisten: Odilia Vandercruysse, Eun-Mi Suk; Nicholas Hariades, John Carlo Pierce, Chi-Kyung Kim

 

Chor des Stadttheaters Gießen

Kammerchor Gießen-Wetzlar

Philharmonisches Orchester Gießen

 

weitere Vorstellungen:

15., 21., 29. März

09., 26. April

29. Mai

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑