Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: FEININGERS FUGEN - Tanzstück von Tarek Assam nach Bildern von Lyonel Feininger im Stadttheater GiessenUraufführung: FEININGERS FUGEN - Tanzstück von Tarek Assam nach Bildern von...Uraufführung: FEININGERS...

Uraufführung: FEININGERS FUGEN - Tanzstück von Tarek Assam nach Bildern von Lyonel Feininger im Stadttheater Giessen

Premiere 28.2.2009 | 19.30 Uhr | Großes Haus

 

„Eine Welt, die aufgeht“ erlebte der Maler Lyonel Feininger in der Begegnung mit der Musik Johann Sebastian Bachs. Feinigers Lebensweg hatte ihn zuvor von New York nach Deutschland und mit dem Erstarken des Nationalsozialismus wieder zurück nach New York geführt.

Seine Malerei spiegelt diesen Lebensweg wider: In seinem eigenen, markanten Stil überhöht er gestalterisch die Silhouetten thüringischer Kleinstädte und amerikanischer Wolkenkratzer. Die Suche nach einer vollkommenen Form bestimmt seine Bilder – sie strahlen ebenso wie die Musik Bachs und des zeitgenössischen amerikanischen Komponisten Adams eine berückende Klarheit aus. Die Choreographie Tarek Assams spürt dem Strahlen nach, das durch eine Strenge der Form entstehen kann, und entführt dabei in die Atmosphäre des New York der dreißiger Jahre.

 

Musikalische Leitung: Jan Hoffmann

Choreographie: Tarek Assam

Bühne und Kostüme: Lukas Noll

 

Tanzcompagnie: Carine Auberger, Morgane de Toeuf, Miranda Glikson, Antonia Heß, Svende Obrocki, Magdalena Stoyanova; Sven Gettkant, Eoin Mac Donncha, Meindert Ewout Peters, Victor Villarreal Solis

 

Solisten: Odilia Vandercruysse, Eun-Mi Suk; Nicholas Hariades, John Carlo Pierce, Chi-Kyung Kim

 

Chor des Stadttheaters Gießen

Kammerchor Gießen-Wetzlar

Philharmonisches Orchester Gießen

 

weitere Vorstellungen:

15., 21., 29. März

09., 26. April

29. Mai

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑