Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: KILOMETERFRESSEN macht auch nicht satt von Nadja Spiegel - Theater KOSMOS Bregenz Uraufführung: KILOMETERFRESSEN macht auch nicht satt von Nadja Spiegel -...Uraufführung:...

Uraufführung: KILOMETERFRESSEN macht auch nicht satt von Nadja Spiegel - Theater KOSMOS Bregenz

Premiere: Fr 14. November 2014, 20 Uhr. -----

Drei Generationen unter einem Dach: Ein Großvater, der die Hühner im Garten züchtet, bis sie fett genug zum Schlachten sind. Eine Mutter, die sich das Lächeln anderer Menschen ins Gesicht klebt, weil sie nicht mehr weiß, wohin sie ihr eigenes verlegt hat.

Und eine Tochter, die sich ein Schloss aus Metaphern baut, weil die reale Welt eine in sich zusammenfallende Hütte im Dickicht ist.

 

Die junge Vorarlberger Autorin Nadja Spiegel hat mit Kilometerfressen macht auch nicht satt ein poetisches Stück geschrieben - über auseinanderdriftende Generationswelten, die emotionalen Kilometer dazwischen und die Frage nach dem Wohin: wohin mit dem Leben, dem Alter, dem Vergessen, der Trauer und mit sich selbst.

 

Nadja Spiegel, geboren in Dornbirn 1992, lebt in Wien, Kurzzeitstudium am deutschen Literaturinstitut Leipzig, derzeit Studium der Komparatistik und Slawistik in Wien. Preise (Auswahl): Literaturstipendium Vorarlberg 2011, Start-Stipendium Österreichs 2011, Sprichcode-Gewinnerin. 2010, Publikumspreis beim Uno-Wassertag des Landes Vorarlberg 2010, Meta-Mera-Preis 2009, Stipendiatin des Literaturlabors Wolfenbüttel. Veröffentlichungen in diversen Zeitschriften und Anthologien, u.a. die Lichtungen, Miromente, Kolik, 2011 Erzählungen manchmal lüge ich und manchmal nicht. im Skarabaeus Verlag.

 

Regie Augustin Jagg | Ausstattung Peter Büchele | Licht Markus Holdermann

 

Mit Daniela Gaets | Katharina-Sara Huhn | Helmut Kasimir

 

weitere Vorstellungen: 20., 21., 22., 27., 28., 29. November und 5., 6. Dezember 2014 | jeweils 20 Uhr Sonntagsvorstellungen am 16. und 23. November 2014 | jeweils 17 Uhr | Dauer 75 Minuten | keine Pause

 

Karten: Online: www.theaterkosmos.at | office@theaterkosmos.at

T +43-(0)5574-44034 an Vorstellungstagen ab 18 Uhr

oder bei Bregenz Tourismus | T +43-(0)5574-4080, www.v-ticket.at

und bei ländleTICKET – in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen

oder unter www.laendleticket.at

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑