Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: KILOMETERFRESSEN macht auch nicht satt von Nadja Spiegel - Theater KOSMOS Bregenz Uraufführung: KILOMETERFRESSEN macht auch nicht satt von Nadja Spiegel -...Uraufführung:...

Uraufführung: KILOMETERFRESSEN macht auch nicht satt von Nadja Spiegel - Theater KOSMOS Bregenz

Premiere: Fr 14. November 2014, 20 Uhr. -----

Drei Generationen unter einem Dach: Ein Großvater, der die Hühner im Garten züchtet, bis sie fett genug zum Schlachten sind. Eine Mutter, die sich das Lächeln anderer Menschen ins Gesicht klebt, weil sie nicht mehr weiß, wohin sie ihr eigenes verlegt hat.

Und eine Tochter, die sich ein Schloss aus Metaphern baut, weil die reale Welt eine in sich zusammenfallende Hütte im Dickicht ist.

 

Die junge Vorarlberger Autorin Nadja Spiegel hat mit Kilometerfressen macht auch nicht satt ein poetisches Stück geschrieben - über auseinanderdriftende Generationswelten, die emotionalen Kilometer dazwischen und die Frage nach dem Wohin: wohin mit dem Leben, dem Alter, dem Vergessen, der Trauer und mit sich selbst.

 

Nadja Spiegel, geboren in Dornbirn 1992, lebt in Wien, Kurzzeitstudium am deutschen Literaturinstitut Leipzig, derzeit Studium der Komparatistik und Slawistik in Wien. Preise (Auswahl): Literaturstipendium Vorarlberg 2011, Start-Stipendium Österreichs 2011, Sprichcode-Gewinnerin. 2010, Publikumspreis beim Uno-Wassertag des Landes Vorarlberg 2010, Meta-Mera-Preis 2009, Stipendiatin des Literaturlabors Wolfenbüttel. Veröffentlichungen in diversen Zeitschriften und Anthologien, u.a. die Lichtungen, Miromente, Kolik, 2011 Erzählungen manchmal lüge ich und manchmal nicht. im Skarabaeus Verlag.

 

Regie Augustin Jagg | Ausstattung Peter Büchele | Licht Markus Holdermann

 

Mit Daniela Gaets | Katharina-Sara Huhn | Helmut Kasimir

 

weitere Vorstellungen: 20., 21., 22., 27., 28., 29. November und 5., 6. Dezember 2014 | jeweils 20 Uhr Sonntagsvorstellungen am 16. und 23. November 2014 | jeweils 17 Uhr | Dauer 75 Minuten | keine Pause

 

Karten: Online: www.theaterkosmos.at | office@theaterkosmos.at

T +43-(0)5574-44034 an Vorstellungstagen ab 18 Uhr

oder bei Bregenz Tourismus | T +43-(0)5574-4080, www.v-ticket.at

und bei ländleTICKET – in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen

oder unter www.laendleticket.at

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑