Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Lilith Jordan, "LOVE IS ALL AROUND", Streetmusical, Mainfranken Theater WürzburgUraufführung: Lilith Jordan, "LOVE IS ALL AROUND", Streetmusical, Mainfranken...Uraufführung: Lilith...

Uraufführung: Lilith Jordan, "LOVE IS ALL AROUND", Streetmusical, Mainfranken Theater Würzburg

Premiere 26. Juni 2010 | 20.00 Uhr | Theatervorplatz

 

Würzburg wird Bühne! 19 Würzburgerinnen und Würzburger erzählen an Originalschauplätzen in der Stadt die ultimative Liebesgeschichte. Und das alles im Stile der großen Hollywood- und Bollywoodmusicals:

Schöne Menschen, tolle Kleider, Tanz, Gesang und natürlich viel Gefühl. Das Musical erobert den Alltag!

 

Die Stars von „Love is all around“ sind keine Hollywoodgrößen, Sänger oder Schauspieler, sondern Würzburger Laien. Sie erzählen, spielen, singen und tanzen ihre eigenen Liebesgeschichten – erlebte und solche, die sie sich nur erträumt haben. Jeder kann sich wiederfinden: bei einer Liebesszene in der Buchhandlung, in einer Wohnung oder über den Dächern von Würzburg auf der Festung. Tanzend und singend erobert das Laien-Ensemble Würzburg, denn: Love is all around!

 

In Form gebracht werden die einzelnen von den Beteiligten in die Arbeit eingebrachten Geschichten von Autorin Lilith Jordan. Der Zuschauer folgt dem Ensemble zu den in der Innenstadt verstreuten Schauplätzen und wird Zeuge einer einzigartigen Liebesgeschichte. Auf dem Weg zwischen Mainfranken Theater und Bahnhof befinden sich mehrere Stationen, an denen gesungen, gespielt und getanzt wird. Das Finale findet in der Bahnhofshalle statt.

 

Inszenierung: Anna Sjöström

Bühne und Kostüme: Sandra Dehler

Choreographie: Arshad Hassan

Dramaturgie: Petra Paschinger

 

Mit:

Gabi Dauerer, Liane Engel, Christa Fischer, Susanne Grimm, Daniela Gross, Felix Hemberger, Margot Hepp, Anna-Lena Hepp, Edith Kasamas, Jutta Kufner, Christoph Mansky, Gaby Segert, Janina Slany, Reinhold Stauder, Claudia Stolzenberger, Lothar Wolz, Teresa Ziegler

 

Band:

Keyboard: Michael Buttmann

Bandleitung / E-Bass: Georg Kolb

Cello: Milena Ivanova

Cajon: Maurice Schönen

Blasinstrumente: Dirk Rumig

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑