Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Lost and Found" von Yael Ronen und Ensemble, Volkstheater WienUraufführung: "Lost and Found" von Yael Ronen und Ensemble, Volkstheater WienUraufführung: "Lost and...

Uraufführung: "Lost and Found" von Yael Ronen und Ensemble, Volkstheater Wien

Premiere 18. Dezember 2015, 19.30, Volkstheater. -----

Von der Keimzelle der Gesellschaft zum Auge des Sturms: Die westliche Familie kündet von tiefgreifenden Veränderungen der sozialen Welt, die sie umgibt. In eines der ganz normalen Dramen einer Wiener Familie platzt der Anruf eines Verwandten.

Er ist aus dem Irak geflohen, kam soeben über die ungarische Grenze und wartet nun in Wien darauf, abgeholt zu werden. Wo sich gerade noch westliche Orientierungsschwächen selbst genügten, dringt nun die Außenwelt ins Wohnzimmer, und die Konfrontation mit Krieg, Flucht und Neubeginn ist gefordert.

 

Die Regisseurin Yael Ronen entwickelt ihre Arbeiten ausgehend von Interessenpunkten, die sie gemeinsam mit den Schauspieler/innen im Lauf der Proben mit den Mitteln des Theaters ausarbeitet. Ihr Theater bleibt nah an den Erzähler/innen, deren Geschichten es verfolgt, es ist dem Zuhören verpflichtet und setzt dort an, wo große Konflikte ihre Dramatik in den Biographien der Einzelnen entfalten.

 

Nach Hakoah Wien, das dem jüdischen Erbe Wiens nachgeht, widmet sich Yael Ronen mit ihrer zweiten Premiere in dieser Spielzeit erneut heutigen Lebensrealitäten dieser Stadt.

 

Mit Knut Berger, Anja Herden, Sebastian Klein, Birgit Stöger, Jan Thümer

 

Regie Yael Ronen

Bühne Tal Shacham

Kostüme Amit Epstein

Musik Yaniv Fridel

Dramaturgie Veronika Maurer

 

SA 19. DEZ 2015 19.30

18:45 Weißer Salon: Stückeinführung

MO 28. DEZ 2015 19.30

MO 04. JÄN 2016 19.30

FR 08. JÄN 2016

DO 14. JÄN 2016 19.30

SO 31. JÄN 2016 15.00

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑