Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "SCHWARZE LISTE – Exilhaus", Sensemble Theater AugsburgUraufführung: "SCHWARZE LISTE – Exilhaus", Sensemble Theater AugsburgUraufführung: "SCHWARZE...

Uraufführung: "SCHWARZE LISTE – Exilhaus", Sensemble Theater Augsburg

5. / 6. / 7. Februar 2015, Einlass nur zwischen 19 und 20 Uhr. -----

Das Sensemble und das gesamte Gebäude der Kulturfabrik wird im Rahmen des Brecht Festivals 2015 für 3 Tage zum Exilhaus außerhalb von Raum und Zeit. Hier suchen Schriftsteller wie Brecht, Kaleko oder Büchner Zuflucht.

Aber auch die Zuschauer kommen an einen fremden – weil temporär komplett umgebauten - Ort, an dem sie sich erst zurechtfinden müssen und begegnen Menschen, die nicht ihre Sprache sprechen … Wer ins Exilhaus will, der muss Straßensperren und Grenzkontrollen über sich ergehen lassen – und wird vom Zuschauer zum Exilsuchenden. Zwar ist man im Exilhaus erst einmal außer Lebensgefahr, aber auch hier drohen Verfolgung, Verhöre und Willkür.

 

Wer einmal auf der Schwarzen Liste steht, der ist überall in Gefahr und muss mit Schikanen rechnen. So ist Georg Büchner immer auf der Flucht, Mascha Kaléko erschafft sich unterm Dach ihre eigene Welt, Bertolt Brecht wird pausenlos verhört und viele weitere Flüchtlinge sammeln sich in der Massenunterkunft und hoffen auf eine Arbeitserlaubnis. Alles was geschieht, wird ständig überwacht und jederzeit kann man beim Regime in Ungnade fallen. Nur gut, wenn man genügend Dollar in der Tasche hat.

 

Mitwirkende: Serge Davidov, Florian Fisch, Mike Hühn, Vanessa Jeker, Ralph Jung, Birgit Linner, Daniela Nering, Philipp Romann, Thyra Templiner, Eric Zwang-Eriksson, Sensemble-Amateurtheater, Asylbewerber, Downtown Dance Studio, Studenten der Hochschule Augsburg und weitere Freunde.

 

Konzept/Regie: Gianna Formicone, Anne Schuester, Nora Schüssler, Sebastian Seidel. ACHTUNG: NUR am 5. / 6. / 7. Februar, Einlass nur zwischen 19 und 20 Uhr Gültige Reisepapiere oder genügend Dollars sind erforderlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑