Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Superheld – Wer bin ich und wenn ja, was kann ich?" von Jonas Hien und Dag Kemser, Theater MagdeburgUraufführung: "Superheld – Wer bin ich und wenn ja, was kann ich?" von Jonas...Uraufführung: "Superheld...

Uraufführung: "Superheld – Wer bin ich und wenn ja, was kann ich?" von Jonas Hien und Dag Kemser, Theater Magdeburg

Premiere 30. 11. 2012 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus / Studio. -----

Sie tragen stramm sitzende Gymnastikanzüge und Namen, die noch spannender klingen als Stefan Müller. Sie können fliegen, klebrige Fäden aus ihren Handgelenken spritzen oder Häuser in die Luft heben.

Wozu auch immer das gut sein mag. Monat für Monat ergießen sich die Comics mit ihren Abenteuern in die Bahnhofsbuchhandlungen und im Kino jagt ein Blockbuster den nächsten: Superhelden haben Konjunktur. Wenn es gilt, die Welt zu retten, das Böse zu bekämpfen oder den Abwasch zu machen, verlassen wir uns immer noch gerne auf die Männer und Frauen mit den übermenschlichen Fähigkeiten.

 

Sind wir feige? Faul? Faschistoid? Oder trauen wir uns einfach nicht genug zu? Wer weiß schon, in wem nicht alles ein Superheld schlummert? Vielleicht käme es nur auf einen Versuch an! Und auf einen guten Namen! Und auf ein paar Superkräfte! Und natürlich auf ein flottes Kostüm …

 

Als Schauspieler hat Jonas Hien am Theater Magdeburg die unterschiedlichsten Superhelden verkörpert: Faust, Dr. Frankenstein oder den Zivilfahnder in »Stulle und Bulle«. Mit »Superheld« gibt er seinen Einstand als Regisseur.

 

Regie Jonas Hien

Bühne/ Kostüme Christiane Hercher

 

Mit Marlène Meyer-Dunker, Jeremias Koschorz, Sebastian Reck, Raimund Widra

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑