Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Veränderte Leitung des Balletts Chemnitz ab Spielzeit 2017/2018Veränderte Leitung des Balletts Chemnitz ab Spielzeit 2017/2018Veränderte Leitung des...

Veränderte Leitung des Balletts Chemnitz ab Spielzeit 2017/2018

Seit der Spielzeit 2013/2014 wird das Ballett Chemnitz von Reiner Feistel als Chefchoreograf und künstlerischer Leiter sowie Sabrina Sadowska als Ballettbetriebsdirektorin und 1. Ballettmeisterin geleitet. In dieser Zeit haben die Tänzerinnen und Tänzer des Chemnitzer Ensembles bei zahlreichen Premieren und Uraufführungen ihre ständig wachsende hohe künstlerische Qualität unter Beweis stellen können.

Ab der Spielzeit 2017/2018 wird es Änderungen in der Leitung des Balletts Chemnitz geben. Sabrina Sadowska wird die Position der Ballettdirektorin übernehmen mit alleiniger Verantwortung für den künstlerischen und personellen Bereich. Reiner Feistel wird als Hauschoreograf dem Ballett Chemnitz weiterhin verbunden bleiben.

 

Ziel dieser Veränderung ist es, dem Publikum eine größere Bandbreite an Ballettproduktionen anzubieten, die vom klassischen Handlungsballett über zeitgenössische Tanzabende bis hin zu Nischenproduktionen reichen wird. Dafür wird Sabrina Sadowska verstärkt international agierende Choreografen einladen, die durch ihre individuellen künstlerischen Handschriften sowohl die Company auf höchstmöglichem Niveau fordern und fördern werden als auch die vielseitigen Facetten des Tanzes einem breiten Publikum nahebringen möchten.

 

Das Ballett Chemnitz ist dem 5-Sparten-Haus der Städtischen Theater Chemnitz angegliedert, deren Generalintendant seit der Spielzeit 2013/2014 Dr. Christoph Dittrich ist.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑