Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Rostock: „Der Tartuffe“ von MolièreVolkstheater Rostock: „Der Tartuffe“ von MolièreVolkstheater Rostock:...

Volkstheater Rostock: „Der Tartuffe“ von Molière

Premiere: 05. März 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

 

Monsieur Orgon hat den Herrn Tartuffe in sein Haus aufgenommen, der sich vor allem durch demonstrativ vorgelebte Frömmigkeit und ein sittenstrenges Wesen auszeichnet.

 

Damit weiß er den Hausherrn für sich zu gewinnen. Doch seine Interessen liegen durchaus im irdischen Bereich und der über seine Maßregelungen empörte Rest der Familie muss mit Ansehen, wie sich ihr Oberhaupt zusehends immer weniger um ihre, sondern nur noch um die Belange dieses Gastes kümmert. Das geht soweit, dass er seinen Sohn enterbt und den Zutritt zum Haus verweist und seine dem von ihr geliebten Valere versprochene Tochter jetzt ihm, dem Tartuffe verheiraten will und ihm sein gesamtes Vermögen sowie sein Leben anvertraut. Doch der Rest der Familie ist nicht auf den Kopf gefallen und noch bei klarem Verstand. Und so unternehmen sie alles, ihren Vater und Ehemann von der Zweifelhaftigkeit der Tugend des Tartuffe zu überzeu-gen. Das gelingt nur mit drastischen Mitteln und es ist offen, ob es gut ausgeht.

 

Der Komödienklassiker der Weltliteratur, der auch tragische Elemente enthält und eine immense Komik in sich birgt.

 

Inszenierung: Johanna Weissert

Bühne und Kostüme: Ulrich Leitner

 

Es spielen: Petra Gorr, Ullrich K. Müller, Undine Cornelius, Paul Walther, Eva Geiler, Lisa Spickschen, Jakob Kraze, Bernd Hölscher, Dirk Donat, Jörg Schulze, Hans-Jürgen Kühnert

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑