"Vom Ende der Glut" von Jan Neumann - Staatstheater Braunschweig

Premiere am 15.05. um 20.00 im U 22. ----- Erich fährt nach Russland, um seinen Vater zu suchen – Moskau, Jekatarienburg. Irgendwo auf dem Land hat er eine Autopanne, irgendwo, wo Maria mit ihren Großeltern und ihrem Bruder Sergeij lebt.
12619

Der Bruder repariert das Auto. Als Erich wieder fährt, steht Maria am Ortsausgang mit einem Koffer in der Hand. Sie steigt ein, sie fahren nach Berlin, sie werden ein Paar. Mit Erichs neuem Job beginnt ein neues Leben: Mietwohnung, Möbel, Fernseher, ein Auto. Sie heiraten. Maria lernt Deutsch, ihre Ausbildung bricht sie ab, als die Kinder kommen. Als Erich seinen Job verliert, managt Maria die Armut, geht putzen. Aber Erich nimmt das Leben nicht leicht. Und das Leben verbraucht ganz lang­sam die Glut zwischen Erich und Maria.

Inszenierung: Lisa Kempter –

Bühne und Kostüme: Felicia Schick

Dramaturgie: Charlotte Orti von Havranek

Mit: Andreas Bißmeier, Marianne Heinrich, Oliver Simon, Rika Weniger

Weitere Artikel