WAHLVERWANDTSCHAFTEN nach Johann Wolfgang von Goethe - Theater Halle

Premiere in Bad Lauchstädt: am Freitag, den 28. August, 20.00 Uhr im Goethe-Theater (Goethes 266. Geburtstag), Premiere in Halle (Saale): am Samstag, den 5. September, 20.00 Uhr in der Kammer des neuen theaters
19212

Goethes meisterlicher Roman „Die Wahlverwandtschaften“ treibt ein Paar, Eduard und Charlotte, in eine selbstgewählte Versuchsanordnung. Die Liebenden wünschen sich Abwechslung und Ausgleich. Eduard will seinen Freund Otto zu sich holen und Charlotte ihre Nichte Ottilie. – Eine Liebe über Kreuz entspinnt sich, an deren Verlauf Goethe seine großen Themen abhandelt: Verhängnis, Schicksal, Liebe, das Ringen von Natur und Kultur – und seine Antwort auf all das: Entsagung!

Aus diesem Sommer kommt keiner seelisch unversehrt wieder heraus. Das Experiment gerät zu einer Explosion in Zeitlupe. Vor den Augen der Beteiligten wird aus dem Sommer der Anarchie ein einsamer, ein dunkler Herbst.

In einer Fassung von Henriette Hörnig

Mit: Bettina Schneider, Sonja Isemer, Alexander Gamnitzer und Alexander Pensel

Regie: Henriette Hörnigk

Bühne und Kostüme: Angela Baumgart

Sounddesign: Bernd Bradler

Dramaturgie: Ralf Meyer

Eine Koproduktion mit dem Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Weitere Vorstellungen: So, 06.09.2015, 20 Uhr | Sa, 19.09.2015, 20 Uhr | So, 04.10.2015, 14.30 Uhr (Goethe-Theater Bad Lauchstädt) | So, 11.10.2015, 20 Uhr | Fr, 23.10.2015, 20 Uhr | Sa, 24.10.2015, 20 Uhr | Sa, 21.11.2015, 20 Uhr | So, 22.11.2015, 15 Uhr | Fr, 22.01.2016, 20 Uhr | Sa, 23.01.2016, 20 Uhr jeweils in der Kammer des neuen theaters

Tickets:

PREMIERE in Bad Lauchstädt SONDERPREISE (Tel. 034635 782-16)

PREMIERE am neuen theater 24,- Euro (erm. 12,- Euro) - alle weiteren Vorstellungen 18,- Euro (erm. 9,- Euro).

Weitere Artikel