Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Waisen" von Dennis Kelly im Düsseldorfer Schauspielhaus"Waisen" von Dennis Kelly im Düsseldorfer Schauspielhaus"Waisen" von Dennis...

"Waisen" von Dennis Kelly im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere am 07. Mai 2011, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

 

Danny und Helen hatten einen romantischen Abend geplant, ein Candlelight-Dinner zu Hause. Doch plötzlich steht Helens Bruder Liam blutüberströmt im Zimmer.

 

Auf der Straße habe ein Junge gelegen, niedergestochen, er habe ihm geholfen. Schnell wird klar, dass diese Version der Geschichte nicht stimmen kann, mehr und mehr verstrickt sich Liam in Widersprüche. Helen ist

fest entschlossen, ihren Bruder zu schützen. Im Verlauf des Abends geraten Helen und Danny immer tiefer in den Sog der Ereignisse, am Ende stehen sie vor den Trümmern ihres gemeinsamen Lebens.

 

Mit „Waisen“ ist Dennis Kelly ein subtiler Psycho-Thriller gelungen, der die Abgründe von Hass und Gewalt unter der dünnen Decke zivilisierten Verhaltens zum Vorschein bringt. Der 1968 in London geborene Kelly gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Dramatikern seiner Generation. Nach der Inszenierung von „Liebe und Geld“ steht nun ein zweites Werk des Autors

auf dem Spielplan des Düsseldorfer Schauspielhauses.

 

Inszenierung Michael Talke

Bühne Sonja Waldecker

Kostüme Nina Balzer

Dramaturgie Carolin Losch

 

Mit Matthias Fuhrmeister, Denis Geyersbach, Janina Sachau

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑