Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"WEEKEND IM PARADIES" von FRANZ ARNOLD UND ERNST BACH - THEATER BIELEFELD "WEEKEND IM PARADIES" von FRANZ ARNOLD UND ERNST BACH - THEATER BIELEFELD "WEEKEND IM PARADIES"...

"WEEKEND IM PARADIES" von FRANZ ARNOLD UND ERNST BACH - THEATER BIELEFELD

PREMIERE 04.06.2016, 19:30 Uhr, Theater am Alten Markt. -----

Ein Berliner Ministerium: Die Aktenberge sind groß, der Büroalltag ist glanzlos, die Mitarbeiter träumen von frivolen Abenteuern am Wochenende. Nur Regierungsrat Dittchen arbeitet emsig wie eine Biene und wird doch wieder in der Beförderung übergangen, wohingegen sein Erzfeind von Giersdorf sich jetzt Oberregierungsrat nennen darf.

Wie soll er das seiner ambitionierten Frau beibringen? Zudem leidet Dittchen an einem ausgewachsenen Kater, da er seinen Ärger in Unmengen von Alkohol ertränkt hat und sich nur

bruchstückhaft an den Vorabend erinnern kann. Als ihn in dieser Situation eine Beschwerde über die Sittenlosigkeit im »Hotel zum Paradies« erreicht, beschließt Dittchen, durchzugreifen und sich ein Bild vor Ort zu machen.

 

Irgendwann muss es doch klappen mit der Karriere! Freilich ahnt Dittchen nicht, dass sich in besagtem Etablissement am Wochenende die gesamte Führungsetage des Ministeriums einquartiert hat – unter falschem Namen mitsamt falscher Gattinnen. Pikanterweise ist eine dieser Damen Dittchens Frau, die durch einen Flirt mit dem Vorgesetzten ihres Mannes dessen Karriere auf die Sprünge helfen will. Und so erleben alle Beteiligten im Laufe der Handlung die grauenhaftesten Verlegenheiten, die irrwitzigsten Verwechslungen, kurz: das absolute Chaos.

 

Nach dem Erfolg von Die spanische Fliege (Spielzeit 2012/13 und 2013/14) gibt es am Theater Bielefeld nun den nächsten Schwank des Autorenduos Arnold und Bach. Uraufgeführt 1928 in Berlin, verlegen Regisseurin Caroline Stolz und ihr Ausstatter-Team die Handlung in die 50er Jahre. Ästhetisch

und musikalisch ein großer Spaß also, der die Träume vom Weekend-Paradies zwischen Aufbruchsstimmung und Spießigkeit ansiedelt. Und trotz der zeitlichen Distanz lassen sich bei den Themen »Vetternwirtschaft« und »Affären im Beamtenmilieu« durchaus auch heutige Bezüge herstellen.

 

Inszenierung

Caroline Stolz

Bühne und Kostüme

 

Ministerialrat Breitenbach Oliver Baierl

Oberregierungsrat von Giersdorf Cédric Cavatore

Regierungsrat Dittchen Guido Wachter

Regierungsassessor Winkler Jan Sabo

Adele Haubenschild Nicole Lippold

Hedwig Doreen Nixdorf

Tutti Laura Maria Hänsel

Lehmann Stefan Imholz

Lore Dietrich Felicia Spielberger

Wuttke / Brose Guido Schikore

Badrian / Seidel Jakob Walser

 

Die nächsten Vorstellungen

07.06., 17.06., 23.06., 24.06., 30.06.;

WA am 28.09.

 

Karten

0521 / 51 54 54

www.theater-bielefeld.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑