Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Weihnacht im Düsseldorfer SchauspielhausWeihnacht im Düsseldorfer SchauspielhausWeihnacht im...

Weihnacht im Düsseldorfer Schauspielhaus

Der 23. Dezember steht ganz im Zeichen von Astrid Lindgren: „Pippi Langstrumpf“ ist wohl die bekannteste Figur der schwedischen Autorin, die Millionen Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt begeistert. Schauspielerin Claudia Hübbecker präsentiert Pippis spannendste Abenteuer um 11.00 Uhr im Kleinen Haus in einer Lesung für Kinder.

Das Lied über Freundschaft und die Kraft der Träume zum großen Finale aus der Inszenierung „Mio, mein Mio“, dürfte derzeit der Hit in den Düsseldorfer Kinderzimmern sein: Viele Tausend Schüler haben ihn schon begeistert mitgesungen, nachdem Held Mio und seine Freunde mit Hilfe des Pferdes Miramis alle Gefahren erfolgreich gemeistert und den bösen Ritter Kato gemeinsam besiegt haben. Das Düsseldorfer Schauspielhaus zeigt die mitreißende Inszenierung von Robin Telfer am 23. und 25. Dezember, jeweils um 16 und 18 Uhr als Familienvorstellung im Großen Haus.

 

Erwachsene dürfen sich zum Abschluss der Weihnachtstage auf Franz Grillparzers „Libussa“ im Großen Haus freuen. Das Stück, in dessen Zentrum eine Liebesgeschichte steht, konfrontiert verschiedene Gesellschaftsentwürfe miteinander: die patriarchal organisierte Monarchie, das ‚goldene’ Zeitalter eines Naturzustandes, in dem alle Menschen gleich sind, und eine durchrationalisier-te, moderne Welt. In der viel gelobten Inszenierung von Konstanze Lauterbach spielt Publikums-preisträgerin Janina Sachau die Titelrolle.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑