Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Welturaufführung im Rostocker Volkstheater: "Happy Birthday, Mr. President", Oper in drei Akten von Kriss RussmanWelturaufführung im Rostocker Volkstheater: "Happy Birthday, Mr. President",...Welturaufführung im...

Welturaufführung im Rostocker Volkstheater: "Happy Birthday, Mr. President", Oper in drei Akten von Kriss Russman

Premiere Sonntag, 27. Januar 2013, 18:00 Uhr, Großes Haus. -----

Als am 29. Mai 1962 in New York John F. Kennedys 45. Geburtstag gefeiert wurde, betrat auch Marilyn Monroe – im hautengen und -farbenen Kleid – die Bühne und säuselte ihr „Happy Birthday, Mr. President“.

 

Dem gut-aussehenden Präsidenten, Hoffnungsträger seiner Zeit, werden viele Frauengeschichten nachgesagt. Auch mit der Monroe, Sexsymbol ihrer Zeit, soll er – und sogar sein jüngerer Bruder Robert – etwas gehabt haben. First Lady Jacky blieb der Feier fern. Der Auftritt sollte der letzte öffentliche im Leben des Filmstars sein. Weniger als drei Monate später wird die 36-Jährige tot im Schlafzimmer ihres Hauses gefunden. Trotz anders-lautender offizieller Erklärungen halten sich Theorien, das Model sei wegen seiner intimen Verbindungen zu den Kennedy-Brüdern vom Geheim-dienst ermordet worden.

 

Der Brite Kriss Russman wandte sich nach mehreren Jahren als Hornist im BBC Concert Orchestra ganz dem Dirigieren und Komponieren zu. Marilyn Monroes Verbindungen zu den Kennedys nahm er zur Grundlage seiner Oper, zu der er auch das Libretto verfasst hat.

 

in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Mit: Garrie Davislim (J. F. Kennedy), Laura Parfitt (Marilyn Monroe), Jasmin Ete-zadzadeh (Jackie Kennedy), James J. Kee (Robert Kennedy), Olafe Lemme (Ma-rio), dem Opernchor des Volkstheaters Rostock, der Norddeutschen Philharmo-nie Rostock

 

Musikalische Leitung: Peter Leonard/ Inszenierung: Albert Sherman

Bühnenbild: Urmel Meyering/ Kostüme: Manuela Schröder

Choreinstudierung: Carsten Bowien/ Choreografie: Katja Taranu

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑