HomeBeiträge
Wolfgang Amadeus Mozart, "Don Giovanni", Staatsoper Hamburg Wolfgang Amadeus Mozart, "Don Giovanni", Staatsoper Hamburg Wolfgang Amadeus Mozart,...

Wolfgang Amadeus Mozart, "Don Giovanni", Staatsoper Hamburg

Premiere am 20. Oktober 2019 um 18.00 Uhr

Am Anfang war der Mord. Davor, danach, dazwischen: die Frauen – italienische, deutsche, französische, spanische, Kammermädchen, Gräfinnen, Bäuerinnen, Prinzessinnen, blonde, dunkle, blasse, fette, dürre, alte, reiche, hässliche, schöne – egal, Hauptsache weiblich.

 

 

 

 

 

 

Copyright: Brinkhoff/Mögenburg

Besondere Vorlieben: jung und unerfahren. So viel Toleranz! Danke, edler Don, Held der Gleichberechtigung. Wie wäre es mit einer Frauenbewegung? Oder wir warten einfach, bis sich der Boden öffnet und den Mörder verschlingt …

Es ist der letzte Augenblick; ein unabwendbarer Untergang. Don Giovanni als Fleisch gewordene Libertinage hat keinen Platz im Kreise der Vernunft. Der gesellschaftliche Fortschritt ist es, der die moralische Freizügigkeit in den Höllenschlund stößt.

Inszenierung: Jan Bosse
Bühnenbild: Stéphane Laimé
Kostüme: Kathrin Plath
Dramaturgie: Janina Zell
Licht: Kevin Sock
Video: Jan Speckenbach
Fotografie: Harf Zimmermann

Mit: Don Giovanni Andrè Schuen (Hausdebüt), Donna Anna Julia Kleiter (Hausdebüt), Don Ottavio Dovlet Nurgeldiyev, Il Commendatore Alexander Tsymbalyuk, Donna Elvira Federica Lombardi (Hausdebüt), Leporello Kyle Ketelsen, Masetto Alexander Roslavets, Zerlina Anna Lucia Richter (Hausdebüt), Amor / Tod Anne Müller, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Chor der Hamburgischen Staatsoper

**********

Die Neuproduktion der Oper Don Giovanni komplettiert die Hamburger Mozart/Da Ponte-Trilogie, die mit der Neuproduktion von Le Nozze di Figaro in der Regie von Stefan Herheim in der Spielzeit 2015/16 begann und sich in der Spielzeit 2018/19 mit Così fan tutte in der Inszenierung von Herbert Fritsch fortsetzte. Nun stehen alle drei Werke im Oktober und November 2019 auf dem Spielplan der Staatsoper Hamburg:

Don Giovanni
Premiere am 20. Oktober um 18.00 Uhr, weitere Vorstellungen am 23., 26. und 29. Oktober sowie am 3., 6. und 9. November 2019, jeweils um 19.00 Uhr, Großes Haus

Così fan tutte
Vorstellungen am 22. Oktober um 19.00 Uhr, am 27. Oktober um 16.00 Uhr, 31. Oktober 2019 um 18.00 Uhr sowie und am 2. November um 19.00 Uhr, Großes Haus

Le Nozze di Figaro
Vorstellungen am 1.,5., 8. und 12. November 2019, jeweils um 19.00 Uhr, Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑