Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Württembergische Landesbühne Esslingen: JEDERMANN von Hugo von HofmannsthalWürttembergische Landesbühne Esslingen: JEDERMANN von Hugo von HofmannsthalWürttembergische...

Württembergische Landesbühne Esslingen: JEDERMANN von Hugo von Hofmannsthal

Freilicht-Premiere 9. Juni, um 20 Uhr, Südplatz hinter der Stadtkirche. -----

 

Jedermann steht mitten im (politischen) Leben. Er ist eine erfolgreiche Persönlichkeit, jeder kennt ihn. Ein Fest steht bevor.

 

Natürlich hat er auch Neider, aber das gehört dazu. Er fühlt sich nicht für die Schulden seines Nachbarn verantwortlich. Seine Mutter sähe ihn lieber verheiratet und öfter in der Kirche. Er hält mehr von Kauf- als von Eheverträgen und zum Gottesdienst mag gehen, wer will. Ein Fest steht bevor. Seine engste Mitarbeiterin hat als „guter Gesell“ alles arrangiert. Die Gäste sind da, es gibt zu essen und zu trinken, eine Tanzgruppe sorgt für Unterhaltung.

 

Jedermanns junge, schöne Freundin ist repräsentativ an seiner Seite. Alles scheint nach Plan zu laufen. Da erscheint ihm der Tod und fordert Rechenschaft. Während das Fest weiterläuft, versucht Jedermann mit ihm zu verhandeln und den Schein zu wahren. Vergebens. Die Gäste flüchten. Seine Liebste verlässt ihn, als sie hört, dass sie ihn zum Sterben begleiten soll. Jedermann ist allein, denn auch sein Geld erweist sich als schnöder Mammon, der ihm nicht ins Jenseits folgen will und kann. Seine guten Werke stecken in Kinderschuhen – zu schwach, um ihn zu retten. Glaube ist gefordert. Lässt Jedermann sich bekehren oder folgt nach der Läuterung die Wiederholung des immer gleichen Lebensentwurfs?

 

Doch der Tod ist unberechenbar. Regisseur Manfred Weiß untersucht Hugo von Hofmannsthals „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ aus heutiger Sicht. Politik, Theater, Karneval und Musik sind eng verwoben und das alles live! Zu entdecken gibt es eine Menge in diesem Freilichtklassiker, auch jenseits von Salzburg: in Esslingen auf dem Südplatz hinter der Stadtkirche.

 

Inszenierung: Manfred Weiß

Ausstattung: Barbara Fumian

 

Es spielen: Beatrice Boca, Dagmar Claus (a. G.), Ute Seraina Schramm, Susanne Weckerle, Lothar Bobbe, Frank Ehrhardt, Nikolaos Eleftheriadis, Jonas Pätzold, Dietrich Schulz sowie Peter Berger, Jakob Janotta, Daniel Kartmann, Matt Brookert/Joe Muro (Musiker) und die Tanzgarde der Gesellschaft Zwieblingen Esslingen

 

Weitere Vorstellungen in Esslingen: 10., 11., 24., 25. Juni sowie 7., 8., 14. bis 17., 19. bis 23., 26. bis 31. Juli

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑