„ZU SCHAUEN KAM ICH ...“ - AUSSTELLUNG UND BILDBAND MIT SZENENFOTOS ZUM NEUEN FRANKFURTER RING

Ausstellungs-Eröffnung und Präsentation eines Bildbandes mit Szenenfotos anlässlich des neuen Frankfurter Ring des Nibelungen am 2. Juni 2012, von 18.00 bis 18.30 Uhr im Holzfoyer der Oper Frankfurt.
12752

Aus Anlass der ersten beiden zyklischen Aufführungen der neuen Frankfurter Inszenierung von Wagners Ring zeigt die Oper Frankfurt im Holzfoyer eine Ausstellung mit Szenenfotos von Monika Rittershaus – diesmal einzig Wagners Hauptwerk gewidmet. Gleichzeitig erscheint im Henschel Verlag ein opulent gestalteter Bildband, der in 150 Farbfotos visuelle Eindrücke dieser Inszenierung festhält und in ausgewählten Texten – mit Beiträgen u.a. von Regisseurin Vera Nemirova, Generalmusikdirektor Sebastian Weigle und Bühnenbildner Jens Kilian sowie Essays der Schriftstellerin Zsuzsa Bánk und der FAZ-Musikkritikerin Julia Spinola – einen Rückblick versucht. Buch wie Ausstellung tragen den Titel „Zu schauen kam ich ...“ - ‚Der Ring des Nibelungen’ an der Oper Frankfurt 2010 - 2012.

Monika Rittershaus gilt als eine der namhaftesten Konzert-, Theater- und Opernfotografinnen unserer Zeit. Sie ist neben der Oper Frankfurt für zahlreiche große Bühnen und Festivals tätig und hat ihre Arbeiten bereits in mehreren Publikationen und Ausstellungen dokumentiert.

Besucher, die im Besitz einer Eintrittskarte für die abendliche Aufführung sind, können die Ausstellung ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn bzw. in den Pausen kostenlos besuchen. Dann wird auch der Bildband am Verkaufsstand im Parkettfoyer der Oper Frankfurt zu erwerben sein. Selbstverständlich ist die Publikation gleichfalls im Buch- sowie Musikalienhandel erhältlich:

(Henschel Verlag, 19,90 €, ISBN 978 - 3 - 89487 - 693 - 7).

Weitere Artikel