"Liebe und Information" von Caryl Churchill im Pfalztheater Kaiserslautern

Premiere 28|05|2016, 19:30 Uhr. -----Ein Geheimnis wird plötzlich übergroß, weil der eine sagt, er kann es dem anderen nicht erzählen. Zwei Fans entdecken, dass sie keine Informationen über den Lieblingsgeruch ihres Idols haben. Ein Patient im Endstadium seiner Krankheit möchte wissen, wie viel Zeit ihm noch bleibt.
21000

Warum behalten wir andere Erinnerungen als unser Partner von der gemeinsamen Zeit im Gedächtnis? Einer möchte durch Gedächtnistraining mehr Informationen im Kopf speichern können. Und was hat das Wissen über irrationale Zahlen mit unserem Alltag zu tun?

Wissen bedeutet Macht. Doch was ist, wenn es zu viel wird? Wenn wir mit all den auf uns einstürzenden Informationen nichts mehr anfangen können? Die Figuren in Caryl Churchills „Liebe und Information“ versuchen sich in der Informationsfülle zurechtzufinden und merken, dass sie an der Masse nur scheitern können. Churchill wirft mit ihrem Stück wichtige Fragen auf: Wie können wir die ganzen Informationen verarbeiten? Was tun wir damit? Und wie passt die Liebe, dieses irrationale Etwas, in unsere informationsgeprägte, vernünftige Gesellschaft?

Inszenierung: Bernarda Horres

Bühne und Kostüme: Anja Jungheinrich

Dramaturgie: Andrea Wittstock

Mit

Hannelore Bähr

Natalie Forester

Hanna Franck

Richard Erben

Manuel Klein

Harry Schäfer

11|06|2016 Sa 19:30 Uhr

22|06|2016 Mi 19:30 Uhr

26|06|2016 So 18:00 Uhr

07|07|2016 Do 19:30 Uhr

12|07|2016 Di 19:30 Uhr

14|07|2016 Do 19:30 Uhr

Weitere Artikel