Theater Bonn: "STONES" VON TOM LYCOS & STEFO NANTSOU

Premiere Freitag, 18. April 2008, 20 UhrLampenlager auf dem Gelände der Halle BeuelEine erschreckende Aktualität hat in den letzten Wochen das Thema des neuesten Youngsters-Projekts von THEATER BONN gewonnen, obwohl es auf einem authentischen Fall von vor 14 Jahren in Australien beruht:

1994 werfen ein 13- und ein 15-jähriger Junge Steine von einer Autobahnbrücke bei Melbourne und töten dabei einen Universitätsprofessor. Sie werden wegen Mordes angeklagt.

Aus diesem Vorfall entwickelten die beiden Autoren Tom Lycos & Stefo Nantsou ihr Stück STONES. Sie zeigen den Übergang vom Reiz des Verbotenen zur Erbärmlichkeit des nächsten Morgens und stellen die Frage nach Schuld und Verantwortung. Jugendgewalt als Ausdruck von Hilflosigkeit und scheinbarer Ausweg aus Langeweile. Die pubertierenden Jungs testen sich aus, suchen nach Abenteuern und spielen ein respektloses Spiel mit schweren Konsequenzen …

Die Schirmherrschaft für das Projekt hat der Bonner Polizeipräsident Wolfgang Albers übernommen.

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt NORWAY.TODAY von Igor Bauersima in der Saison 06/07 fördert THEATER BONN weiterhin junge Schauspieltalente, die Stoffe zeigen, in denen es (nicht nur) um die Geschichten junger Menschen geht. Für die Projektleitung und Inszenierung zeichnet die Theaterpädagogin Yvonne Schwartz verantwortlich.

Weitere Artikel