JugendtheaterBüro Berlin gewinnt Preis der Bundesbeauftragten für Kultur & Medien

Am 2. Juni 2015 wurde das JugendtheaterBüro Berlin für die KulTür auf! Kampagne mit dem BKM-Preis für Kulturelle Bildung ausgezeichnet. Seit vier Jahren kämpft es mit seinen Theaterstücken, Performances, Interventionen und dem FESTIWALLA für die Schaffung eigener Räume für künstlerische Selbstrepräsentation, aber auch für deutliche Kritik am etablierten Kulturbetrieb mit seinen 'unzähligen Ausschlüssen und fehlenden Zugängen'.
19038

In der offizielle Jurybegründung heißt es:

"In der Initiative „KulTür auf!“ setzen sich Jugendliche für einen gleichrangigen Zugang zu Kunst und Kultur für Jugendliche ein. Sie reklamieren eine ernstgemeinte Öffnung der Kulturinstitutionen sowie Freiräume für selbstbestimmte kulturelle Mitgestaltung und schalten sich mit ihren Forderungen kraftvoll in aktuelle kulturpolitische Diskurse ein. (...) Sie haben darüber hinaus ein eigenes Theater gegründet und bringen selbstbewusst Themen auf die Bühne, die sie bewegen.

Mit neuen Formaten erreichen sie auch junge Kulturproduzenten und ein junges Publikum in etablierten Kunsteinrichtungen. Sie sind somit gleichermaßen Gastgeber, Kuratoren, „Vermittler“ und Künstler."

Weitere Artikel