Jörg Gade bleibt bis 2020 Intendant des Theaters für Niedersachsen in Hildesheim bis 2020

Mit Blick auf die kommenden Spielzeiten sagte Jörg Gade: „Drei besondere Aufgaben und Herausforderungen habe ich mir für die nächsten Jahre vorgenommen: erstens die Suche nach einem neuen Generalmusikdirektor und die Gestaltung der Zukunft des Musiktheaters, zweitens die Schaffung eines neuen Studiotheaters und drittens die Stärkung des Alleinstellungsmerkmals MusicalCompany.“
18825

Gade ist seit 2007 Intendant des TfN. Zuletzt inszenierte der 56-jährige das Musical „Otello darf nicht platzen“ und in der vergangenen Saison das Schauspiel „Wie im Himmel“.

Seine Theaterlaufbahn begann Gade Ende der siebziger Jahre als Regieassistent an der Freien Volksbühne in Berlin und am Schauspiel Frankfurt. Von 1985 bis 1988 war er als Oberspielleiter an der Landesbühne in Wilhelmshaven engagiert. Nach einer Zeit als freier Regisseur war er von 1990 bis 1995 Chefdramaturg des Stadttheaters Hildesheim.

In gleicher Funktion wechselte er 1995 an die Vereinigten Städtischen Bühnen in Krefeld/Mönchengladbach und trat schließlich 1997 sein Engagement als Chefdramaturg und Pressesprecher am Staatstheater Braunschweig an. Von 1999 bis 2004 leitete er dort das Kinder- und Jugendtheater und wurde gleichzeitig zum stellvertretenden Generalintendanten ernannt. Im Juli 2004 übernahm er die Intendanz der Landesbühne Hannover.

Weitere Artikel