„Nomadin wider Willen“ - Ein Abend über Dr. Louise Straus-Ernst im Horiont Theater Köln

am Sonntag, den 22. Januar 2017 um 20:00 Uhr. -----Sie war Kunsthistorikerin, Journalistin, Künstlerin und erste Ehefrau des surrealistischen Künstlers Max Ernst - eine Lesung des Piccolo-Theaters Unterwegs von und mit Dorothea Mewes & Christine Wolff
22092

2016 feierte der Dadaismus seinen 100. Geburtstag. Der sich nach dem Ersten Weltkrieg entwickelnden Kunstströmung gehörte auch der spätere deutsche Surrealist Max Ernst an. Während er seinen eigenen Platz in der Kunstgeschichte gefunden hat... ist seine erste Frau, die promovierte Kunsthistorikerin (eine der ersten in ihrer Zeit), Journalistin und Künstlerin Luise Straus- Ernst, eigentlich nur Insidern bekannt. Eine Bekanntschaft mit dieser außergewöhnlichen Frau vermitteln Dorothea Mewes und Christine Wolff vom Piccolo Theater Köln...

Unter dem Titel „Nomadin wider willen“ begleiten Sie die ungewöhnliche Persönlichkeit auf ihren Lebensstationen und lassen sie selbst zu Wort kommen...

In Abrundung der biografischen Lebensgeschichte von Lou-Straus-Ernst lesen Dorothea Mewes und Christine Wolff drei Kurzgeschichten, alle veröffentlicht in der Neuen Zürcher Zeitung, die die feine Beobachtungsgabe, das Gespür für Stimmungen und den exzellenten Stil der Autorin eindrucksvoll widerspiegeln. (Halberstädter Tageblatt)

Weitere Artikel