"Maria Stuart", Trauerspiel von Friedrich Schiller, Theater Plauen-Zwickau

Premiere 22.05.2015, 19:30 Uhr, Gewandhaus Zwickau. ----- Maria Stuart, Königin von Schottland, wird der Ermordung ihres Gatten beschuldigt und muss fliehen. Sie sucht bei ihrer Verwandten Elisabeth I. von England Schutz. Da Maria allerdings berechtigte Ansprüche auf den englischen Thron anmelden könnte und ihr ihre legendäre Schönheit vorauseilt, fühlt sich Elisabeth von der Rivalin bedroht und lässt sie ins Gefängnis werfen.
18868

Der Vorwurf lautet Hochverrat. Maria hat angeblich ihre Hände nach der Krone ausgestreckt und soll nun hingerichtet werden. Mortimer, der Neffe ihres Kerkermeisters, will sie gewaltsam befreien, was Maria ablehnt. So arrangiert Graf Leicester, wie Mortimer eigentlich auch Günstling der Elisabeth, ein Treffen beider Konkurrentinnen, bei dem sie sich aussöhnen sollen. Das Gespräch aber kippt in einen erbitterten Streit, mit dem Maria ihr Todesurteil selbst unterzeichnet.

Schillers 1800 uraufgeführtes Königinnendrama zeigt zwei Herrscherinnen im textgewaltigen Kampf um Macht und Würde. Angetrieben von persönlichen Gefühlen und Interessen in Politik, Religion und Erotik, geraten moralische Grundsätze mehr und mehr in den Hintergrund.

Regie Roland May

Bühne Oliver Kostecka

Kostüme Luisa Lange

Dramaturgie Maxi Ratzkowski

Elisabeth, Königinvon England Else Hennig

Maria, Königin von Schottland Anja Schreiber

Robert Dudley, Graf von Leicester Jens Hollwedel

Georg Talbot, Graf von Shrewsbury Dieter Maas a. G.

Wilhelm Cecil, Baron von Burleigh Gilbert Mieroph

Wilhelm Davison, Staatssekretär Timon Schleheck

Amias Paulet, Hüter der Maria Benjamin Petschke

Mortimer, sein Neffe Matthias Wagner

Graf Aubespine, französischer Gesandter Daniel Koch

Hanna Kennedy, Amme der Maria Ute Menzel

Hofdamen der Maria Diana Dieke ¬ Pauline Müller ¬ Susann Schmidt ¬ Hannah Walther ¬ Nancy Wickner

31.05.2015 ¬ 15:00 Uhr

05.06.2015 ¬ 19:30 Uhr

06.06.2015 ¬ 19:30 Uhr

Weitere Artikel