Österreichische Erstaufführung: "Delhi, ein Tanz" (Tanec Deli) von Iwan Wyrypajew in Wien

Premiere 13. Oktober 2013, 20.00 Uhr, IM WUK-Projektraum, 1090 Wien, Währinger Straße 59, (erreichbar mit U6 Station Volksoper; Straßenbahnlinien 40, 41, 42, 37, 38, 5, 33). -----Iwan Wyrypajew, Jahrgang 1974, ist einer der wichtigsten russischen Dramatiker seiner Generation. Für seine Theaterstücke ist er mehrfach ausgezeichnet worden. "Delhi, ein Tanz", sein neues Stück, wurde von "Theater heute" zu den Stücken des Jahres gewählt. Das Arme Theater Wien holt es nach Wien!
15440

Sieben Mal trifft die gleiche Gruppe von Menschen in Iwan Wyrypajews Stück aufeinander. Wie in einem Reigen tauschen sie ihre Plätze, lieben und streiten sich, halten sich aneinander fest und lassen wieder los. Die einzige Verbindung, die alle Figuren vereint und miteinander versöhnt, ist der Tanz »Delhi«, den die Tänzerin Ekaterina einst wie eine Eingebung empfing, inspiriert durch ein Erlebnis im Armenviertel Delhis. Dieser Tanz, der allen Schmerz der Welt in sich vereint, veränderte für jeden, der Ekaterina hat tanzen sehen, etwas in dessen Leben. »Delhi, ein Tanz« ist zugleich der rote Faden durch die sieben Miniaturen und ein raffiniertes Sprachgeflecht, bei dem der Text selbst zu einem Tanz wird – voller Rhythmus und Poesie, sinnlich, leicht und wahrhaftig. Ein Stück von geradezu magischer Anziehungskraft und Ausstrahlung.

MIT Isabella Fritdum, Marja Hennicke, Sabine Muhar, Krista Pauer, Andreas Peer, Piroska Szekely

REGIE Erhard Pauer

Vorstellungen 15., 16., 17., 18., 19., 20., 22., 23. und 24. Oktober 2013

Beginn jeweils 20:00 Uhr

Einlass ab 19:30 Uhr

IM WUK-Projektraum, 1090 Wien, Währinger Straße 59

(erreichbar mit U6 Station Volksoper; Straßenbahnlinien 40, 41, 42, 37, 38, 5, 33)

Karten:

Reservierung 0699 816 39 394, info@armestheaterwien.at, www.armestheaterwien.at

Weitere Artikel