Rheinisches Landestheater Neuss: "Lola" von P. Märthesheimer / P. Fröhlich nach dem Drehbuch für Rainer Werner Fassbinder

Premiere am 16. September 2011, Schauspielhaus. -----Eine deutsche Kleinstadt im Wirtschaftswunderrausch der späten 50er Jahre. Der Baulöwe Schuckert hat sich mit den Politikern undHonoratioren der Gemeinde verbündet, um seinen Profit zu optimieren.
10900

Man trifft sich regelmäßig in der Villa Fink, einem plüschigen Etablissement, in dem auch Schuckerts Geliebte Lola als Showgirl auftritt. Als der neue Baudezernent von Bohm ankündigt, den Sumpf trocken legen zu wollen und Disziplin und Ordnung einziehen zu lassen, herrscht Aufregung im Stadtrat. Doch von Bohm verliebt sich ausgerechnet in Lola und liefert Schuckert damit eine Steilvorlage, ihn ruhig zu stellen.

Mit einer Live-Band und den Schlagern aus der Wirtschaftswunderzeit lässt LOLA das Gefühl der 50er Jahre wieder lebendig werden und erzählt die Geschichte zweier Liebender, die aus Konventionen

ausbrechen und Unerwartetes tun.

Inszenierung: Bettina Jahnke,

Bühne/Kostüme: Ivonne Theodora Storm,

Musik: Walter Kiesbauer,

Dramaturgie: Barbara Noth

Mit: Linda Riebau (Lola), Rainer Scharenberg (Von Bohm) Joachim Berger (Schuckert), Richard Erben (Esslin), Doris Dexl ( Fräulein Hettich / Frau Fink), Hergard Engert (Frau Kummer), André Felgenhauer (Völker), Katharina Dalichau (Frau Schuckert / Susi) und Melanie Vollmer (Frau Völker / Gigi)

Weitere Vorstellungen im Schauspielhaus:

So, 25.09.11, 18.00 Uhr

Mo, 03.10.11, 20.00 Uhr

Mi, 05.10.11, 20.00 Uhr

Fr, 14.10.11, 20.00 Uhr

So, 16.10.11, 14.00 Uhr

Di, 18.10.11, 20.00 Uhr

Sa, 19.11.11, 20.00 Uhr

Do, 22.12.11, 20.00 Uhr

Sa, 14.01.12, 20.00 Uhr

Di, 13.03.12, 20.00 Uhr

So, 15.04.12, 18.00 Uhr

Weitere Artikel