Uraufführung: HOPPLA, WIR STERBEN! von Arnon Grünberg - Münchner Kammerspiele

Premiere Mi., 29.04. 2015, 20.00, Schauspielhaus. -----Für HOPPLA, WIR STERBEN! hat Grünberg mehrere Monate in München gewohnt. Er malt ein Kaleidoskop von Figuren, alle von Unruhe befangen, unfähig ein Zuhause zu finden. Was sie verbindet, ist ein Abwesender: Oberstleutnant Fuchs ist in Afghanistan verschwunden, vielleicht weil er sich zu sehr „mit der Seele des Feindes identifiziert hat“.
18731

Der Niederländer Arnon Grünberg ist ein Schriftsteller von großer Beweglichkeit. Er beherrscht die unterschiedlichsten Genres, ist immer unterwegs, lebt in Hotels, recherchiert als „embedded“ Autor in psychiatrischen Kliniken oder bei der Bundeswehr in Afghanistan.

Identität ist ein aufrichtiges Spiel mit dem Anderen. Ich glaube, hier in München etwas mehr verstanden zu haben von dem merkwürdigen Cocktail aus Anarchismus, Konservatismus und Katholizismus.ARNON GRÜNBERG

Regie: Johan Simons

Musiker: Jörg Widmoser, Andreas Höricht, Jost Hecker, Klaus Kämper, Stefan Schreiber

Musikerin: Gertrud Schilde

Musiker: Philipp von Morgen, Ulrich Wangenheim

Bühne: Katrin Brack

Kostüme: Teresa Vergho

Licht: Wolfgang Göbbel

Dramaturgie: Koen Tachelet

Regieassistenz: Erik de Quero

Bühnenbildassistenz: Martha Pinsker

Kostümassistenz: Rebekka Bauer, Rebekka Bauer

Inspizienz: Stefanie Rendtorff

Soufflage: Sebastian Heidrich

Mit: Benny Claessens, Anna Drexler, Marie Jung, André Jung, Hans Kremer, Annette Paulmann, Wolfgang Pregler, Jeff Wilbusch

So., 03.05.

20.00

Do., 21.05.

20.00

Fr., 29.05.

20.00

Weitere Artikel