"Eine Nacht in Venedig", Operette von Johann Strauß, Theater Magdeburg

Premiere Sa. 10. 2. 2018, 19.30 Uhr, Opernhaus / Bühne

Karneval! Karneval! Alles liebt sich, neckt sich, lacht; o du wundervolle Nacht!« Karneval in Venedig. Herzog Guido von Urbino nutzt jedes Jahr die tolle Zeit, um sein Vergnügen in fremden Betten zu suchen. Da dies bereits bekannt ist, ergreifen die Männer der Stadt Gegenmaßnahmen. Doch da auch die Damen weniger tugendhaft sind, als ihre Männer denken, kommt es bald zu allerlei Verwicklungen …

»Eine Nacht in Venedig« ist eine der bis heute erfolgreichsten Strauß-Operetten. Johann Strauß kokettierte hier mit der Wiener Venedig-Mode seiner Zeit und erschuf eine Lagunenstadt, die schon damals der Fantasie der Touristen näher stand als der Realität. Die Uraufführung in Berlin war noch kein durchschlagender Erfolg, doch mit der Wiener Erstaufführung eine Woche später begann das Werk seinen Siegeszug auf den Bühnen der Welt.

Eine Nacht in Venedig
Operette in drei Akten von Johann Strauß | Libretto von Friedrich Zell und
Richard Genée

  • Musikalische Leitung Svetoslav Borisov
  • Regie Erik Petersen
  • Bühne Anja Lichtenegger
  • Kostüme Kristopher Kempf
  • Choreografie Sabine Arthold
  • Dramaturgie Eva Bunzel
     
  • Guido, Herzog von Urbino Ralf Simon
  • Annina Julie Martin du Theil
  • Caramello Jonathan Winell
  • Pappacoda Markus Liske
  • Ciboletta Irma Mihelič
  • Bartolomeo Delacqua Peter Wittig


Magdeburgische Philharmonie

Weitere Vorstellung im Februar: So. 18. 2.

Weitere Artikel