"Bartleby" nach Hermann Melville im Schauspiel Leipzig

Premiere am 18. April um 20 Uhr | Keller des Schauspiel Leipzig

Ein Anwalt stellt einen jungen Schreiber für sein Büro an. Bartleby. Anfänglich sehr engagiert, stellt dieser Schreiber eines Tages seine Arbeit ein: „Ich möchte lieber nicht.“
24537

Mit diesem Satz folgt Bartleby auch im Weiteren kompromisslos seiner innersten Überzeugung und erschüttert damit das Weltbild seines Arbeitgebers. Eine Auseinandersetzung beginnt, deren Sieger unklar ist...Tief in den Katakomben des Schauspiel Leipzig tauchen Max Hubacher und Elias Popp vom Studio Leipzig in einem faszinierenden Doppel-Solo ein in die beiden Figuren – und in einen Text, der weit in die Moderne vorausweist.

Deutsch von Jürgen Krug

Szenisches Projekt von Max Hubacher und Elias Popp

Weitere Termine: 20. & 22. April jeweils 20 Uhr | Keller des Schauspiel Leipzig

Weitere Artikel