"Open (S)Pace"- Ballettperformance von Jeroen Verbruggen - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere Samstag, den 28. April um 19.30 Uhr im Kleinen Haus

Am Anfang steht der Beat. Er ist der Puls, der die Nerven in Aufruhr und den Körper in Bewegung versetzt, der Herzschlag des Lebens. Jeroen Verbruggen, einer der angesagtesten Choreografen unserer Zeit, spürt in seiner ersten Kreation für das Ballett im Revier diesem Puls nach. In seinen Aufsehen erregenden Choreografien bricht der Belgier mit den Konventionen des Klassischen Tanzes: Licht, Raum, Musik, Kostüme und Bewegung verschmelzen bei ihm zu einer neuen, aufregenden Symbiose, bei der die Grenzen von Theater, Installation und Performance verschwimmen.
24586

    Choreografie und Inszenierung
       Jeroen Verbruggen
    Sounddesign
       Benjamin Magnin
    Bühne und Kostüm
       Ines Alda
    Licht
       Andreas Gutzmer
       Ines Alda
    Ballettmeister
       Sebastién Mari
       Damiano Pettenella
    Dramaturgie
       Anna Grundmeier

Mit
    Tänzerinnen
    Francesca Berruto
    Sarah-Lee Chapman
    Rita Duclos
    Hitomi Kuhara
    Tessa Vanheusden
    Sara Zinna
    Bridgett Zehr
    Tänzer
    Carlos Contreras
    Valentin Juteau
    Ledian Soto
    Louiz Rodrigues
    José Urrutia

04. Mai. 2018 19:30 Uhr
06. Mai. 2018 18:00 Uhr
09. Mai. 2018 19:30 Uhr
12. Mai. 2018 19:30 Uhr
13. Mai. 2018 18:00 Uhr
18. Mai. 2018 19:30 Uhr
21. Mai. 2018 18:00 Uhr
31. Mai. 2018 18:00 Uhr
03. Juni. 2018 18:00 Uhr

Weitere Artikel