Uraufführung: "Mikropolis" - Die abenteuerliche Insektenoper von Christian Jost, Komische Oper Berlin

Premiere, Komische Oper 'Jung, 30.10.2011, 16:00 Uhr. -----So ein Leben in der Großstadt ist herrlich, vor allem für Ameisen und Tausendfüßler. Das Futter liegt auf der Straße, immer ist was los, und der schönste Sport für coole Jungs wie Stubenfliege Kostas und Erdal, die Bremse, ist Rückspiegelsurfen.
11200

Ameise Annabelle, Kreuzspinne Natalie, Marienkäfer Kurt, der eigentlich Kung heißt und aus China stammt, und ihre Freunde könnten es so schön haben in ihrer Insektenkolonie, wenn nicht plötzlich Gesine, die Grille vom Lande, auftauchte. Als sie wehmütig von ihrer duftenden Sommer-wiese erzählt, bekommen Annabelle und Natalie Sehnsucht nach dem grünen Idyll. Die ganze Stimmung ist hin, so dass die Jungs Gesine kurzerhand in den Laubsauger schubsen, was Annabelle und Natalie wiederum empört.

Nun müssen sich die so unterschiedlichen Freunde bewähren, denn nur gemeinsam können sie Gesine retten und vielleicht auch das Wiesen-Paradies finden. Christian Josts vielfarbige und humorvolle Musik groovt im Rhythmus der Großstadt, durch den lyrische Momente schimmern und der »Eintagsfliegen-Blues« weht.

Auftragswerk der Komischen Oper Berlin

Libretto von Michael Frowin

Musikalische Leitung ... Christian Jost

Inszenierung ... Nadja Loschky

Bühnenbild und Kostüme ... Esther Bialas

Choreographie ... Zenta Haerter

Dramaturgie ... Bettina Auer

Licht ... Franck Evin

Grille Gesine ... Erika Roos

Ameise Annabelle ... Anastasia Melnik

Kreuzspinne Natalie ... Annelie Sophie Müller

Stubenfliege Kostas ... Matthias Siddhartha Otto

Marienkäfer Kung (Kurt) ... Peter Renz

Bremse Erdal ... Horst Lamnek

Tausendfüßler Olli ... Marko Spehar

Glühwürmchen Finn ... Anna Borchers

Gottesanbeterin ... Caren van Oijen

Weitere Vorstellungen

02., 14. Nov.

04., 13., 16., 19., 26. Dez.

17., 18. Feb.

Weitere Artikel