"Angst essen Seele auf" von Rainer Werner Fassbinder, Theater Halle

PREMIERE Freitag, 20. Januar 2017 um 19.30 Uhr im neuen theater/ Saal. -----Fassbinder erzählt in seinem gleichnamigen Film von 1974 die Geschichte der verwitweten Putzfrau Emmi Kurowski, die in einer Kneipe den 20 Jahre jüngeren Marrokaner Ali kennenlernt. Die beiden kommen zusammen und wenn es nicht Liebe ist, so ist es doch das Gefühl, Außenseiter der Gesellschaft zu sein, das sie aneinander bindet.
22115

Matthias Brenner inszeniert Fassbinders Text, der unter dem Aspekt des Ankommens vieler Geflüchteter in unserem Land einen neuen und aktuellen Bezug bekommt. Das Schauspielensemble und Matthias Brenner freuen sich insbesondere über die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des multikulturellen Tanz-Projektes »Was Uns Bewegt« (Leitung: Safa Afifi) und mit Musikern des Projekts »Arabische Oase«. Im Vorfeld der Premiere lädt das Inszenierungsteam am Sonntag, d. 15. Januar um 11 Uhr zur Matinée in die 3. Etage des neuen theaters ein, bei der die Inszenierung vorgestellt wird und auch musikalische Ausschnitte zu hören sind. Der Eintritt ist frei.

Bühnenfassung & Regie: Matthias Brenner

Bühne und Kostüme: Nicolaus-Johannes Heyse

Dramaturgie: Alexander Suckel

Mit: Peter W. Bachmann, Nils Thorben Bartling, Benito Bause, Hilmar Eichhorn, Sybille Kreß, Paul Maximilian Pira, Elke Richter, Bettina Schneider, Jörg Simonides, Joachim Unger, Barbara Zinn sowie Mitgliedern des multikulturellen Tanz-Projektes »Was Uns Bewegt« (Leitung: Safa Afifi) und Musikern des Projekts »Arabische Oase«

TERMINE: Matinée am So., 15. Januar 2017, 11 Uhr, nt - 3. Etage EINTRITT FREI

PREMIERE Freitag, 20. Januar 2017 um 19.30 Uhr im neuen theater/ Saal (Stückeinführung 19 Uhr im Saalfoyer) | Weitere Vorstellungen am: 21.01., 19.30 Uhr | 04.02., 19.30 Uhr | 05.02., 15 Uhr u.a.

Karten sind an der Theater- und Konzertkasse erhältlich.

Weitere Artikel