Uraufführung: "Trilliarden. Die Angst vor dem Verlorengehen" von Ingrid Lausund - DeutschesSchauSpielHaus Hamburg

Premiere 3/2/2017 / SchauSpielHaus. -----Ein Stück über Todesangst und Bleibenwollen, die Suche nach unzweifelhaften Überzeugungen und den Glauben an die lebensverlängernde Wirkung von Broccoli.
22229

Ingrid Lausund, geboren in Ingolstadt, ist Autorin und Regisseurin. Unter dem Pseudonym Mizzi Meyer verfasst sie seit 2011 die Drehbücher zur Fernsehserie »Der Tatortreiniger«. Ingrid Lausund lebt in der Bretagne und in Berlin.

Mit: Karoline Bär, Bjarne Mädel, Bastian Reiber, Angelika Richter, Michael Weber, Michael Wittenborn sowie Georg Bochow, Gunnar Frietsch, Laura Louisa Göllner, Magdalena Huhn, Immanuel Johannes Klein, Jana Koch, Timotheus Maas

Regie: Ingrid Lausund

Bühne und Kostüme: Beatrix von Pilgrim

Musik: Remy Savisky

Licht: Susanne Ressin

Dramaturgie: Rita Thiele

Weitere Vorstellungen: 4/2, 10/2, 15/2, 19/2

Karten unter Tel. 040.248713 / kartenservice@schauspielhaus.de / www.schauspielhaus.de

Extra

Was kommt nach dem Leben?

zu »Trilliarden« von Ingrid Lausund

Am 16/2 / 17 Uhr / MarmorSaal

Mit der Chefdramaturgin Rita Thiele und dem Experten für „die letzten Dinge“, Professor Matthias Remenyi. Welche Folgerungen lassen die eschatologischen Lehren zu, was bewirken sie?

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie Hamburg

Karten unter Tel. 040.248713 / kartenservice@schauspielhaus.de / www.schauspielhaus.de

Weitere Artikel