Deutsche Oper am Rhein: Neues Schläpfer-Ballett „MÖNCHE UND NONNE. Für mich …“ feiert Uraufführung

im Theater Osnabrück: Sa 11. Juni., 19.30 Uhr, im Staatstheater Hannover: So 19. Juni, 19.30 Uhr. -----Für zwei Gastspiele im Juni hat Martin Schläpfer kurz vor Saisonende ein neues Stück geschaffen. „MÖNCHE UND NONNE. Für mich …“ nennt er seine fünfzehnminütige Choreographie, die mit drei Protagonisten und ohne Bühnenausstattung auskommt.
21112

Sie eignet sich damit hervorragend für Tanzgalas, bei denen das Programm von mehreren Compagnien gestaltet wird. Am Samstag, 11. Juni, feiert Schläpfers Stück Premiere auf der 4. Osnabrücker Tanzgala. Eine Woche später, am Sonntag, 19. Juni, ist es beim Tanzkongress Hannover im Rahmen der Veranstaltung „Update – Neues von deutschen Tanzbühnen“ in der Niedersächsischen Staatsoper zu erleben.

Bereits zum vierten Mal in Folge hat Mauro de Candia, Leiter der Dance Company des Theaters Osnabrück, Martin Schläpfer mit dem Ballett am Rhein zu seiner Tanzgala eingeladen. Nun darf sich das Publikum im ausverkauften Theater am Domhof auf eine Uraufführung freuen. Mit den gefeierten Solisten Marlúcia do Amaral und Alexandre Simões sind dort zwei Tänzer des Balletts am Rhein zu erleben, die im Vorjahr mit Schläpfers „Quartz“ begeisterten. Der dritte Solist in „MÖNCHE UND NONNE. Für mich …“ ist Marcos Menha, der in diesem Jahr mit dem Deutschen Tanzpreis „Zukunft“ geehrt wurde. Die Kostüme für das neue Stück hat Stefanie C. Salm entworfen. Als Leiterin der Kostümabteilung an der Deutschen Oper am Rhein ist sie mit Martin Schläpfers Arbeiten bestens vertraut. Neben dem Ballett am Rhein sind in Osnabrück das Staatsballett Berlin, das Ballett der Semperoper Dresden, Les Ballets Trockadero de Monte Carlo, Dance On, das Ballett Dortmund, Introdans und die Ballettschule Basel zu erleben.

Ebenfalls gemeinsam mit anderen renommierten Compagnien präsentiert sich das Ballett am Rhein am darauffolgenden Wochenende bei „Update“ auf dem Tanzkongress in Hannover. „Update“ zeigt Ausschnitte aus aktuellen Produktionen von Tanzensembles aus der ganzen Republik: ein überraschendes Programm, das Deutschlands Tanzvielfalt widerspiegelt und exklusiv für den Tanzkongress zusammengestellt wurde. Schläpfers Neukreation steht hier in Nachbarschaft mit Stücken von Marco Goecke, Bridget Breiner, Davide Bombana, Jörg Mannes, Tim Plegge und anderen bekannten Tanzschaffenden.

„MÖNCHE UND NONNE. Für mich …“

im Theater Osnabrück: Sa 11. Juni., 19.30 Uhr. Ausverkauft –Resttickets ggf. an der Abendkasse

„MÖNCHE UND NONNE. Für mich …“ im Staatstheater Hannover: So 19. Juni, 19.30 Uhr. Programminformationen und Tickets unter www.tanzkongress.de

Weitere Artikel