Deutschsprachige Erstaufführung: MISTSTÜCK, KOMÖDIE VON BÉLA PINTÉR, Landestheater Linz

Premiere Sonntag, 30. April 2017, 19.30 Uhr, Kammerspiele Promenade. -----Irén und Attila, sie Sozialarbeiterin, er Biobäcker, können kein Kind bekommen. Die Warteliste für die Adoption von Kleinkindern ist lang und weil sie gute Menschen sind, lassen sie sich im Waisenhaus das 15-jährige Miststück Rosi andrehen.
22741

Rosi möchte aber nicht allein mitkommen, sie besteht darauf, dass Irén und Attila auch ihre Freundin Anita adoptieren. Und mit vereinten Kräften stellen die beiden Freundinnen nicht nur das Leben ihrer jungen Eltern auf den Kopf.

Deutsch von Anna Lengyel

Inszenierung Monika Steil

Bühne und Kostüme Elisa Limberg

Dramaturgie Andreas Erdmann

Eva-Maria Aichner (Etus / Agi, Waisenhausdirektorin),

Gunda Schanderer (Irén),

Corinna Mühle (Roszi),

Anna Rieser (Anita), Alexander Julian Meile (Attila),

Sebastian Hufschmidt (Béla),

Julian Sigl (Onkel Pali),

Clemens Berndorff (Janos Regös / Zsolt Makaro),

Georg Bonn (Onkel Bandi)

Weitere Artikel