Shakespeares „Der Sturm“ im Zelt der Theaterei Herrlingen

Premiere 11. September 2016, 17 Uhr, im (bei Bedarf gut geheizten) Theaterei-Zelt in Blaustein. ----- Als weiteren Höhepunkt in ihrem 30. Jubiläumsjahr bringt die Theaterei Herrlingen eines der letzten Stücke von William Shakespeares, „Der Sturm“, in der Fassung von Joachim Lux auf die Bühne.
21343

Shakespeare lässt in seinem „Sturm“ ein Dutzend Charaktere auftreten. Lux hat diese auf die drei prägnantesten reduziert: Prospero, Ariel und Caliban. Um die Geschichte vollständig zu erzählen, schlüpfen die drei immer wieder in unterschiedliche Rollen.

Autor Joachim Lux, ehemaliger Chefdramaturg des Wiener Burgtheaters, hat Theaterei-Leiter Wolfgang Schukraft die Erlaubnis erteilt, sein in Wien uraufgeführtes Stück als deutsche Erstaufführung nachzuspielen. Die Regie liegt in den Händen von Dieter Nelle, der in diesem Jahr für seine Regie bei der Produktion des selten gespielten Shakespeare-Stücks „Das Wintermärchen“ mit dem Hamburger Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet worden ist.

Karten: 0731/268177

Weitere Artikel